Peru auf der ITB 2017: Superfoods und Abenteuer

essen

Zur Palette der peruanischen Superfoods zählen bekannte Lebensmittel (Fotos: PROMPERÚ)
Datum: 15. Februar 2017
Uhrzeit: 16:13 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Unter dem Motto Natur- und Abenteuertourismus präsentiert sich die Förderungskommission für Export und Tourismus des Landes Peru, PROMPERÚ, gemeinsam mit 36 peruanischen Leistungsträgern auf der Tourismusmesse ITB in Halle 23 an Stand 110. Peru ist weltweit als Land der Inka bekannt und Machu Picchu, die Ikone des Landes, ziert regelmässig sämtliche Reisehitlisten. Doch vor allem dank seiner drei geographischen Welten, Anden, Pazifikküste und Regenwald, ist Peru auch ein wahres Paradies für Naturliebhaber und Adrenalin-Junkies. Ob Trekking auf dem Inka-, Lares-, oder Salkantay-Trail, Bergsteigen in der Region Ancash, Mountainbiken im heiligen Tal, Rafting im Regenwald, Sandboarding in der Wüste von Ica oder Paragliding vor der Kulisse der Metropole Lima, Peru lässt die kühnsten Actionträume wahr werden. Die vielfältige Flora und Fauna des Landes schafft einzigartige Erlebnisräume und unvergessliche Aussichten.

Um das breite Outdoor-Angebot auf der ITB zielgerichtet bewerben zu können, stellt Peru in diesem Jahr zusätzlich mit einem Stand in der Adventure-Halle 4.1. aus. Hier stehen kompetente Ansprechpartner der peruanischen Vereinigung für Abenteuer- und Naturtourismus APTAE für alle Fragen rund um das Thema Outdoorreisen nach Peru zur Verfügung. Als besonderes Highlight gibt es ein Ticket nach Peru und eine Tour auf dem Inka-Trail zu gewinnen. Informationen zur Teilnahme gibt es direkt am Stand in Halle 4.1.

Auch der Hauptstand in Halle 23 steht ganz im Zeichen von Natur und Abenteuer, doch kommt wie jedes Jahr auch die hervorragende peruanische Gastronomie nicht zu kurz. Im Februar präsentierte PROMPERÚ auf der Fruit Logistica Berlin die neue Marke „Superfoods Peru“ und begegnet damit aktuellen Konsumtrends hin zu einer gesunden, bewussten und ganzheitlichen Ernährung. Die neue Marke gibt den Startschuss für eine großangelegte internationale Kampagne und auch auf der ITB sind die Superfoods das gastronomische Thema.

Superfoods aus Peru

Zur Palette der peruanischen Superfoods zählen bekannte Lebensmittel wie Blaubeeren, Spargel, Broccoli, Avocado, Granatäpfel, Kakao und Schokolade ebenso wie exotische Produkte. Ausgefallene Beispiele für Superfoods aus Peru sind die Vitamin-C-haltige Frucht Camu Camu, die Ballaststoffbombe Chirimoya, die Frucht Lucuma, deren Genuss das Immunsystem stärkt und Alterserscheinungen vorbeugt, oder lilafarbener Mais, der nicht nur köstlich schmeckt, sondern auch den Blutdruck senkt und das Herz stärkt.

Peru mit seiner biologischen Vielfalt mit zahlreichen Klimazonen und Lebensräumen gilt nicht umsonst als “Garten der Superfoods”. Hinzu kommt, dass Anbau und Verwendung der Produkte Jahrtausende alte Bräuche und Kenntnisse zugrunde liegen. Viele der Superfoods fanden schon zu Zeiten der Inka ihre Anwendung. Heute kommen die ”Superfoods Peru” nicht nur als Heilmittel zum Einsatz sondern auch in der modernen peruanischen Küche. Bei Showcooking-Einlagen am Stand haben Besucher Gelegenheit, diese Kreationen am eigenen Leib zu kosten und sich mit den gesunden Köstlichkeiten für all die Abenteuer zu stärken, die in Peru warten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!