Tourismus Lateinamerika und Karibik: Airberlin verstärkt Langstreckenflotte

flieger

Durch den Ausbau der Langstreckenflotte bietet airberlin ab dem Sommerflugplan so viel USA wie nie zuvor (Foto: Airberlin)
Datum: 16. Februar 2017
Uhrzeit: 16:57 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Fluggesellschaft „Airberlin“ setzt konsequent auf den Ausbau ihres Angebots auf der Langstrecke und vergrößert zum Frühjahr 2017 ihre Langstreckenflotte mit drei zusätzlichen Flugzeugen des Typs Airbus A330-200. Pünktlich zum Sommerflugplan werden die drei Jets im gesamten Langstreckennetz von airberlin eingesetzt. Die Langstreckenflotte von airberlin wächst damit von derzeit 14 auf 17 Flugzeuge desselben Typs. Die drei geleasten Jets werden vor ihrem Einsatz in airberlin Farben lackiert sowie mit einer Business Class inklusive 19 Full Flat Seats und einer Economy Class mit 271 Sitzen ausgestattet. Die Economy Class bietet hierbei mit 46 XL Seats und 20 Prozent mehr Sitzabstand die größte Beinfreiheit auf Transatlantikflügen. Die neuen Flugzeuge erhöhen die Kapazität der bestehenden Flotte um fast 1.000 Plätze.

In den letzten Monaten nahmen mehr als 70 Piloten und 260 Flugbegleiter an der umfangreichen Aus- und Weiterbildung für die drei neuen Flugzeuge teil. Thomas Winkelmann, Chief Executive Officer von airberlin, erklärt: „Damit richten wir unser Streckennetz noch mehr auf die Bedürfnisse unserer Langstreckenpassagiere aus. Mit der erhöhten Kapazität und unserer erweiterten Flotte gehen wir einen weiteren Schritt Richtung Netzwerkcarrier und Ausbau unseres USA-Angebotes.“

Durch den Ausbau der Langstreckenflotte bietet airberlin ab dem Sommerflugplan so viel USA wie nie zuvor. Mit 84 Nonstop-Flügen pro Woche geht es zu acht Hotspots wie New York (JFK), Boston, Chicago, Los Angeles, San Francisco, Miami, Fort Myers und erstmals nach Orlando. Die beiden kalifornischen Destinationen San Francisco und Los Angeles werden ab Mai von Berlin-Tegel aus mit drei beziehungsweise vier Nonstopflügen pro Woche bedient.

Die Zahl der Direktflüge von Berlin-Tegel nach Miami, die in diesem Jahr erstmals ganzjährig stattfinden, steigt ab Mitte April von drei auf fünf Flüge pro Woche. Weitere Langstreckenziele von airberlin mit Nonstop-Verbindungen ab Berlin oder Düsseldorf sind Cancún in Mexiko, Varadero und Havanna auf Kuba, Punta Cana und Puerto Plata in der Dominikanischen Republik und die Karibikinsel Curaçao.

Alle Flüge sind optimal in das gesamte Streckennetz eingebunden, sodass zahlreiche Zubringer- und Anschlussflüge zu Städten in Deutschland und ganz Europa zur Verfügung stehen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gringo

    Wieso in USA??????
    Wer will schon zu Donald Duck?????

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!