Präsidentschaftswahl in Ecuador: Wahlrat geht von Stichwahl aus – Update

wahl

Der Kandidat der regierenden Alianza País (AP) Lenín Voltaire Moreno Garcés kam auf 39,33% der Stimmen, während Oppositionskandidat Guillermo Lasso 28,19% auf sich verbuchen konnte (Foto: Reproducao)
Datum: 20. Februar 2017
Uhrzeit: 23:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Auszählung der Stimmen bei der Präsidentschaftswahl in Ecuador verzögert sich weiter und wird erst am Mittwoch (22.) vollständig abgeschlossen sein. Nachdem es nach der Schließung der Wahllokale zügig mit dem Zählen der Stimmen vorangegangen war, stockte das Verfahren in der Nacht auf Montag. Zu diesem Zeitpunkt waren 88,77% der Stimmen ausgezählt. Der Kandidat der regierenden Alianza País (AP) Lenín Voltaire Moreno Garcés kam auf 39,13% der Stimmen, während Oppositionskandidat Guillermo Lasso 28,31% auf sich verbuchen konnte. Obwohl Moreo sich selbst und die Staatsoberhäupter von Venezuela und Bolivien bereits zum Sieg im ersten Wahlgang gratulierten, ist die Realität eine andere. Dafür hätte er 40% der Stimmen gebraucht und muss zehn Prozentpunkte vor Lasso liegen.

Angesichts der Verzögerungen ist die Opposition in Alarmbereitschaft, warnte vor Stimmendiebstahl und schickte eigene Beobachter zum Wahlgericht. Lasso wies darauf hin, dass sein Kontrahent „rein mathematisch“ die Wahl nicht mehr im ersten Durchgang gewinnen kann. Die als Wahlbeobachter fungierende Union Südamerikanischer Nationen hat den Ernst der Lage erkannt und zwei Techniker „mindestens bis Mittwoch“ abgestellt. Unterstützt werden sie von einem hohen Regierungsbeamten aus Peru und einem Richter des Wahlgerichts von Uruguay.

Update, 21. Februar

Nach Auszählung von 98,5% aller Stimmen: Lenín Moreno 39,33%, Guillermo Lasso 28,19%. Erklärung des Nationalen Wahlrats: „Wir haben eine starke Tendenz und gehen davon aus, dass es eine zweite Runde gibt“.

wird ständig aktualisiert

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!