Pleite-Regime Venezuela: Vorübergehend Stimmrecht bei der UNO verloren

pleite

António Guterres bei seiner Vereidigung zum Generalsekretär (Foto: nacionesunidas)
Datum: 24. Februar 2017
Uhrzeit: 11:55 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Krise im südamerikanischen Land Venezuela übersteigt jede Barriere. Das Pleite-Regime von Präsident Nicolás Maduro ist offensichtlich nicht einmal in der Lage, seine finanziellen Verpflichtungen bei den Vereinten Nationen nachzukommen. Generalsekretär António Manuel de Oliveira Guterres gab nun bekannt, dass das Stimmrecht von Venezuela seit dem 25. Januar vorübergehend ausgesetzt wurde.

Demnach hat Caracas Schulden in Höhe von 24.095.339 US-Dollar, die fälligen Beiträge für die letzten zwei Jahre (2015-2016) wurden nicht entrichtet. Das einst reichte Land Lateinamerikas befindet sich damit in illusterer Gesellschaft mit 13 anderen Staaten, darunter Libyen (6,5 Millionen), Somalia (1,3 Millionen) und Guinea-Bissau (442.552).

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    don ewaldo

    Eigentlich sollte jeder einigermassen intelligente Mensch die Situation in Venezuele seit CHAVEZ
    begriffen haben.Die in CUBA geformte Plaudertasche MABURRO ,noch von FIDEL eingesetzte
    Sozialist,dient nur der Eigenversorgung des sozoalistischen Pleitesaats CUBA.
    Der Ausspruch von Fidel : Ganamos un Pais completo con Inteligencia y Vivez sin un Tiro ….
    Venezuela,nuestro Latifundio !!!!!!!! spricht für Sich .
    Eigentlich ist der Zustand der ANARCHIE noch geprahlt.
    Mit der Rückholung all der gestohlenen Gelder könnte man Einiges bewerkstelligen.
    ABER : Dumme Rindficher haben Ihre Metzger schon immer gewählt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!