Ana Olivera ist erste weibliche Bürgermeisterin von Montevideo

Datum: 10. Mai 2010
Uhrzeit: 12:01 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Bei den am gestrigen Sonntag in Uruguay stattgefundenen Regionalwahlen gelang dem Linksbündnis Frente Amplio (FA) in der Hauptstadt von Uruguay, Montivideo, der Wahlsieg. Neue Bürgermeisterin ist Ana Olivera, 56, die durch ihren Wahlerfolg als erste Frau in dieses Amt gewählt wurde. Laut Prognosen errang Olivera rund 45 Prozent der Wählerstimmen.

In der uruguayischen Politik sind damit Frauen weiterhin auf dem Vormarsch. In der neuen Regierungsmannschaft von Präsident José Mujica gibt es bereits einem gestiegenen Frauenanteil unter den Abgeordneten. Für die Wahl des Bürgermeisteramtes in Montevideo kandidierten drei Frauen.

Ana Olivera ist von Beruf Lehrerin der Oberstufe (Secundaria) und war Mitglied der Tupamaros, einer Guerillabewegung Uruguays, die sich aus gewerkschaftlichen Elementen formte, von 1963 bis in die 1970er Jahre als Untergrundbewegung tätig war und seit 1985 als politische Partei agiert. Während der Militärdiktatur lebte Olivera in Frankreich und Kuba im Exil, wo sie dann in die Kommunistische Partei eintrat.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Montevideano

    Die Überschrift ist so nicht ganz richtig. Ana Olivera ist „nur“ die erste gewählte Bürgermeisterin Montevideos. Seit dem Wechsel des bisherigen Bürgermeisters Ricardo Ehrlich ins Bildungsministerium, regierte mit Hyara Rodriguez ebenfalls eine Frau die Hauptstadt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!