Mexiko: Vermisster Urlauber aus Deutschland könnte ertrunken sein – Update

michael

Der 54-jährige Hauke wurde das letzte Mal am 16. Februar gesehen (Foto: Facebook)
Datum: 08. März 2017
Uhrzeit: 15:43 Uhr
Ressorts: Mexiko, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Seit dem 17. Februar wird in Mexiko der deutsche Staatsbürger Michael Hauke vermisst. Der Flugbegleiter von Lufthansa verbrachte nach Berichten lokaler Medien seinen zweiwöchigen Urlaub am FKK-Strand in Oaxaca Zipolite (Südosten) und wird von Freunden aus Mexiko und Deutschland verzweifelt gesucht. Der stellvertretende Staatsanwalt der Region Costa, Alejandro Peña Diaz, gab nun bekannt, dass der 54-jährige Hauke „ertrunken sein könnte“.

Dieser Bericht bezieht sich auf:

Demnach hat die Marine einen Leichnam geborgen, der sich in der Gerichtsmedizin befindet. Die Forensische Zahnmedizin überprüft die Zähne des Opfers mit dem Zahnstatus, ein DNA-Test steht noch aus. Gleichzeitig wurde bekannt, dass seit dem 17. Februar ein weiterer deutscher Staatsbürger vermisst wird. Ferdinand Staish, gebürtiger Münchner, soll zusammen mit zwei Freunden zum Strand Mermejita (Mazunte) gegangen und von einer Welle aufs offene Meer gezogen worden sein.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!