Venezuela: Wirtschaftsnotstand erneut um 60 Tage verlängert – Update

pleite

Die Wirtschaft Venezuelas liegt am Boden (Foto: Archiv)
Datum: 16. März 2017
Uhrzeit: 22:26 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Präsident Maduro hat am Donnerstag (13.) zum sechsten Mal und erneut unter Umgehung des Parlaments den Wirtschaftsnotstand um weitere 60 Tage verlängert. Der regierende Ex-Busfahrer nutzt die chronische Wirtschaftskrise und einen „Wirtschaftskrieg“, den nach seiner Meinung Unternehmen und politische Gegner gegen ihn führen, um per Dekret an der Nationalversammlung vorbei regieren zu können.

Durch die erstmals am 14. Januar vergangenen Jahres ausgerufene Maßnahme konnte die Krise vom Regime bisher nicht eingedämmt werden, das System ist die Wurzel allen Übels. Die Entscheidung wird in den nächsten Tagen im Amtsblatt veröffentlicht und mit Sicherheit vom Obersten Gerichtshof „abgesegnet“.

Update, 17. März

Zum fünften Mal hat Präsident Maduro die Gültigkeit der 100 Bolivar-Note verlängert (20. April).

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Wann wird diesem Ungeheuer und seinen Schergen endlich mal das Handwerk gelegt?

    • 1.1
      Gringo

      Am St. Nimmerleinstag

      • 1.1.1
        Pelle

        Vielleicht auch schon etwas früher, wenn die Bettler und Gringos aufhören, inhaltslose, nichtssagende Kommentare zu schreiben… ;-)

      • 1.1.2
        kefchen

        was soll sich da aendern, maduro wurde in kuba ausgebildet, die kubaner regieren heute noch nach ueber 70 jahren, maduro hat das militaer, fernseh und radiosender, zeitungen usw.. die oposition ist in venezuela ein zahnloser tiger, die menschen stehen lieber 10 std. in einer schlange an, es wird sich nichts veraendern, bald kommt die staatspleite, dann geht gar nicht mehr.

  2. 2
    Gringo

    Pelle,

    dir empfehle ich den Knigge!!!!!

    • 2.1
      Cato

      Na dann versuche ich es mal Pelle (koennte man das mit Wursthaut uebersetzen?):

      Stop!

      Der Inhalt ist klar, die Aussage auch, warten wir auf die Aenderung.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!