Peru: Humanitäre Hilfe nach Überschwemmungen

pry

Die Kindernothilfe stellt den Familien zunächst 75.000 Euro für Humanitäre Hilfe zur Verfügung (Foto: Facebook)
Datum: 20. März 2017
Uhrzeit: 15:48 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Zahlreiche Tote, dramatische Rettungsaktionen, zerstörte Straßen, Brücken, Häuser und Dämme – für weite Teile Perus gilt der Notstand. Hunderttausende Menschen sind von anhaltendem Starkregen und Überschwemmungen betroffen. Zehntausende sind obdachlos und stehen vor dem Nichts. Die Kindernothilfe stellt den Familien zunächst 75.000 Euro für Humanitäre Hilfe zur Verfügung. Die Serie der extremen Klima-Phänomene, die in Lateinamerika in den zurückliegenden beiden Jahren extreme Schäden und Verwüstungen verursacht haben, reißt nicht ab. Nach wochenlangen pausenlosen schweren Regenfällen wurde in der Küstenregion im Norden Perus bis hin zur Hauptstadt Lima der Notstand ausgerufen. Am stärksten hat es die ländlichen Gebiete getroffen, in denen die Menschen traditionell mit Lehmziegeln bauen. Zahlreiche Kinder und Erwachsene kamen bei Erdrutschen und Schlammlawinen ums Leben, viele Dörfer wurden verschüttet. Weniger Regen ist auch für die kommenden Tage nicht in Sicht.

Das Team der Kindernothilfe, das von der Kleinstadt Moro in der Nähe von Chimbote an der nördlichen Küste von Peru aus arbeitet, hat zurzeit Kontakt zu 24 Dörfern in dieser Region. Einige Gemeinden sind von der Außenwelt abgeschnitten, die Strom- und Telefonverbindungen sind ausgefallen. Die Mitarbeitenden stehen im Kontakt mit den örtlichen Zivilschutz-Einrichtungen und versuchen derzeit, ein umfassendes Lagebild zu erstellen. Die Kindernothilfe hat heute 75.000 Euro Soforthilfe für die Beschaffung von Hilfsgütern und die Versorgung von Familien bereitgestellt.

Die Kindernothilfe bittet um Spenden:

Spendenkonto Kindernothilfe e. V.
Stichwort „Soforthilfe für Peru“, Zweck: 57656
IBAN: DE92 3506 0190 0000 4545 40
Bank für Kirche und Diakonie eG (KD-Bank)

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!