Dominikanische Republik: Mehr Flüge von Deutschland nach Samaná, Puerto Plata und Punta Cana

anex

Die dominikanischen Behörden schätzen, dass mit diesen Flügen 8 % mehr Deutsche ankommen werden (Foto: Access)
Datum: 29. März 2017
Uhrzeit: 11:21 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der deutsche Reiseveranstalter DER Touristik fliegt Samaná und Puerto Plata mit CONDOR an und Anex Tour kündigte an, dass es die Dominikanische Republik in seinen Karibik-Urlaubskatalog aufnehmen wird. DER Touristik ist der zweitgrößte Reiseveranstalter in Deutschland. Er gab bekannt, dass er ab November des Jahres mit Condor Charterflüge von Köln-Bonn nach Samaná und von Düsseldorf nach Puerto Plata fliegen wird.

Der Flug nach Samaná wird mit einer B-767 mit Platz für 262 Passagiere durchgeführt und kann ab 15. März gebucht werden. Der Flug nach Puerto Plata wird mit einer Kapazität für 268 Passagieren durchgeführt. DER Touristik ist Inhaberin der Hotelmarke Cooee. Sie besitzt zwei Clubs Cooee im Hotel Grand Paradise Samaná und Grand Paradise Playa Dorada. Beide gehören zur dominikanischen Kette Amhsa Marina Hotel & Resorts.

Anex Tour

Der Reiseveranstalter Anex Tour gab gekannt, dass er im Sommer des Jahres drei Nonstop-Flüge und im Winter 2017-18 fünf Flüge mit seiner Fluggesellschaft „AZUR AIR“ durchführen wird. Die Flüge starten im April 2017 mit dem Typ Boeing 767-300 mit Platz für 330 Fluggäste. Angeflogen wird Punta Cana (PUJ) montags und mittwochs von Düsseldorf (DUS) und freitags von Berlin-Schönefeld (SXF).

Die dominikanischen Behörden schätzen, dass mit diesen Flügen 8 % mehr Deutsche ankommen werden. Letztes Jahr reisten 259.000 Gäste aus Deutschland in die Dominikanische Republik.

Pressemeldung

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Wolfgang Leutgeb

    Da sollten Sie erst einmal die zwei österreichischen Betrügerbanden, die sich als Gastwirte zwischen Sosua und Maimon (Puerto Plata) Ihr Unwesen treiben um Urlauber zu Investitionen in Immobilien und Immobilienanlagen überreden. Die eine Betrügerbanden die mit einem Norweger zusammenarbeitet baut statt Massivhäuser nur Porrithäuser die Wasserdurchlässig sind. Die andere Betrüger Bande mit Ralf Teppan an der Spitze baut gar nicht und das Geld ist mit Hilfe krimineller dom. Anwälte weg.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!