Venezuela: Caracas erneut die gewalttätigste Stadt der Welt

mordrate

Mordrate hat sich in den vergangenen 14 Jahren mehr als verdreifacht (Foto: Archiv)
Datum: 07. April 2017
Uhrzeit: 11:21 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Bereits das zweite Jahr in Folge ist die venezolanische Hauptstadt Caracas die gewalttätigste Stadt der Welt. Laut einem am Freitag (7.) veröffentlichten Bericht der mexikanischen Nichtregierungsorganisation „Consejo Ciudadano para la Seguridad Pública y la Justicia Penal“ (Acapulco) wurden im Kultur- und Wirtschaftszentrum des südamerikanischen Landes im vergangenen Jahr 130,35 Morde pro 100.000 Einwohner registriert.

Die zweite Position nimmt der mexikanische Badeort Acapulco im mexikanischen Bundesstaat Guerrero mit 113,24 Morden pro 100.000 Einwohner ein, dahinter liegt San Pedro Sula (Honduras) mit 112,09 Morden pro 100.000 Einwohner. Die Studie berücksichtigte nur Städte mit 300.000 und mehr Einwohnern, von den 50 gewalttätigsten Städten auf der Rangliste liegen 19 in Brasilien, 7 in Venezuela, 4 in den USA, 4 in Kolumbien, 3 in Südafrika 2 in Honduras und jeweils eine Stadt in El Salvador, Guatemala und Jamaika.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Mark

    es ist schon erstaunlich das in Latainamerika so eine brutale gewalt existiert, denn auch in Asien gibt es enorme Armut, Korruption, Prostiturion und Drogen, nur da dran kann es wohl net liegen, oder liegt der Ursprung in Afrika, denn dort sieht es auch nicht viel besser aus?!

    • 1.1
      Pelle

      Der „Ursprung“ liegt nicht auf irgendeinem Kontinent, sondern in den degenerierten Hirnen von Menschen. Morde sind kein geographisches, sondern ein gesellschaftliches Problem.

    • 1.2
      Joerg1972

      Ich war in diesen laendern, meine erfahrung, asien war strikt gegen drogen, hohe strafen in sued amerika rauchen sie crack auf der strasse

    • 1.3
      Miguelito

      Das sind doch die Punkte! Korruption, Drogen und Armut, sowie illegale (unkontrollierte) Prostitution produzieren Gewalt! Wenn dann noch eine sogenannte Regierung dahinter steckt, ist Hopfen und Malz verloren!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!