Brasilien: Odebrecht zahlte 3,3 Milliarden Dollar an Bestechungsgeldern – Update

odebrecht

Odebrecht war einst der Stolz von Brasilien (Foto: Odebrecht)
Datum: 16. April 2017
Uhrzeit: 12:24 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der in einen gigantischen Bestechungsskandal verwickelte brasilianische Baukonzern Odebrecht hat zwischen den Jahren 2006 und 2014 rund 3,3 Milliarden US-Dollar an Bestechungsgeldern gezahlt. Dies gab die Justiz des südamerikanischen Landes bekannt und stützt sich dabei auf die Aussage des ehemaligen Direktors von Odebrecht, Hilberto Mascarenhas.

Der Korruptionsskandal rund um den brasilianischen Baukonzern Odebrecht zieht Kreise in ganz Lateinamerika. Im Gegensatz zur untätigen Justiz in Venezuela ermitteln die Staatsanwaltschaften in Brasilien, Argentinien, Dominikanische Republik und Peru seit Monaten gegen hochrangige Regierungsmitglieder und Ex-Präsidenten.

Update, 18. April

Odebrecht ist wegen des Schmiergeldskandals von einem US-Gericht zu einer Strafe von rund 2,6 Milliarden US-Dollar verurteilt worden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Caratinga

    Jetzt kann 1+2 addieren, und schon weis man, warum alle Politiker in Brasilien vor lauter Geld nicht mehr gehen können. Und dann erzählt Lula und Dilma sie wissen von nichts, eine Lachnummer.
    Aber das schlimmste ist, das dumme Volk ist Jahre hin gehalten worden, Steuergelder die für soziale Einrichtungen kurz Infrastruktur da war, haben sich Politiker und Odebrecht in die Taschen gesteckt.
    Alle die damit in Verbindungen stecken, incl. Familien 2-3 Grad müssten Enteignet werden, sonst ist das keine Strafe.

    • 1.1
      Christoph

      Es sind einfach fast alle, also 90%, vagabundos.

  2. 2
    Der Bettler

    In Venezuela ist es doch dieselbe Sch…. und keiner wird hier verfolgt oder enteignet werden bis zum Nimmerleinstag.

  3. 3
    Mark

    Odebrecht, Piech, Quandt, Zumwinkel, ………………………………………………………………… !!!!!!!!!!!!
    Den Geist kriegt keiner mehr in die Flasche zurück.

  4. 4
    Christoph

    Es ist immer wieder faszinierend wie geschäftstüchtig Südamerikaner sind.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!