Zwölf Tote bei nächtlichen Unruhen in Venezuela – Update

cappi

19 A ist der Marsch, der Venezuela verändern soll (Foto: Capriles)
Datum: 19. April 2017
Uhrzeit: 08:18 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Venezuela kündigt sich ein Show-down zwischen Opposition und Regierung an. Mit Großdemonstrationen tragen Regierungsanhänger und Oppositionelle am Mittwoch (19.) den Machtkampf auf die Straße. Die Chavistas wollen Präsident Nicolás Maduro mit einem „Großen Marsch für die Unabhängigkeit und den Frieden“ den Rücken stärken, Regierungsgegner sprechen von der „Mutter aller Demonstrationen“.

„#19Abr ist der Marsch, mit dem wir Venezuela verändern wollen. Die Ziele sind klar: Wahlen, humanitärer Kanal, die Freilassung aller politische Gefangene und eine Anerkennung der Nationalversammlung durch das Regime. Wir bitten die Streitkräfte, das Leben der Demonstranten zu beschützen“, so Oppositionsführer Henrique Capriles Radonski.

Update, 21. April

Bei nächtlichen Unruhen in Venezuela sind mindestens zwölf Menschen getötet worden. Damit stieg laut Staatsanwaltschaft die Zahl der Todesopfer seit Beginn der Protestwelle gegen Präsident Maduro vor drei Wochen auf mehr als 20.

Fotos

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Lilian T.

    Vivir en un País donde si sales a la calle a defender y expresar lo que sientes eres tratado como un Animal, Hoy Venezuela esta luchando por un nuevo Comienzo y ya el Gobierno esta dejando su rastro de sangre por donde psa y No tienen compasión si son estudiantes o NO, como es posible que suceda esto? Caracas-Venezuela 1:00pm , necesitamos a una Venezuela sin Dictadura ,una Venezuela sin este gobierno, Ya no importa si eres Chavista u Opositor, somos venezolanos y estamos pasando todos por la misma situación😔😔😔💔💔 Apenas comienza la marcha y estos son los resultados

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!