Todesopfer und neue Proteste in Venezuela

almagro

Luis Almagro ist kein Handlanger des Links-Regimes in Venezuela (Foto:UN)
Datum: 26. April 2017
Uhrzeit: 07:10 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In einem Interview hat der Generalsekretär der OAS, Luis Almagro, über die Rolle der Jugend im Kampf gegen das Militärregime von Nicolás Maduro gesprochen. „Die Tatsache, dass sie immer noch den Mut haben dem Chavismus die Stirn zu bieten bedeutet, dass das Land nach wie vor den Wunsch nach Demokratie hat“, so Almagro am Vorabend einer neuen Sitzung der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS).

Er verwies er auf die heikle Situation im südamerikanischen Land. „Wenn das Land noch Hoffnung hat, dann Dank der Jugend. Junge Menschen sind die treibende Kraft des Wandels. (…) Die Tatsache , dass junge Menschen immer noch den Mut haben, das Regime zu konfrontieren bedeutet, dass das Land nach wie vor den Wunsch nach Demokratie hat und die letzte Stufe der Kubanisierung noch nicht erreicht ist. Dies wäre der schlimmste Zustand, in dem sich ein politisches System in Lateinamerika heute befinden könnte“.

Update

Die Lage in Venezuela wird immer unübersichtlicher. Am Mittwoch haben verschiedene ausländische Ölfirmen ihre Mitarbeiter abgezogen. Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Mittwochnachmittag (Ortszeit) den Tod von Christian Humberto Ochoa Soriano. Der 22-Jährige hatte im zentralen Bundesstaat Carabobo (Valencia) an einem Protestmarsch teilgenommen und wurde von mehreren Kugeln tödlich getroffen. Damit steigt die Gesamtzahl der Todesfälle auf mindestens 27.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    traga nikel

    Luis Almagro: „Venezuela hat die letzte Stufe der Kubanisierung noch nicht erreicht“
    Du bist doch der letzte Penner hier auf Gottes Erden !!!
    Warum zieht ihr nicht die carta democratica ?? und die Sache erledigt sich Stück für Stück.

  2. 2
    Der Bettler

    Der Gute kann nichts dafür,wenn so ein paar sozialistische Pennerländer die 2/3 Mehrheit verhindern.

  3. In den Netzwerken erscheinen Meldungen, Colectivos hätten Julio Borges erschossen. Ich glaub noch nicht dran. Weiß jemand mehr?

    • 3.1
      Mango

      Habe gerade Televen laufen. (22:07 uhr) Haben nichts darüber berichtet. Aber wurden wieder drei Studenten ermordet

  4. 4
    Mango

    Aber es ist was faul. Hat sich der Regierungssender in allen anderen Programmen eingeschalten . Nachrichten unterbrochen. nur mehr Propaganda der Roten. 22:12 uhr

  5. 5
    Mango

    Jetzt passts wieder, gehen die normalen Nachrichten weiter.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!