Peru: Bosch Rexroth plant Übernahme der Hydraulik-Sparte von Maestranza Diesel

vale

In Peru weisen die Bergbauindustrie und Bauwirtschaft ein großes Wachstumspotential für die nächsten Jahre auf (Foto: Vale)
Datum: 06. Mai 2017
Uhrzeit: 08:03 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Bosch Rexroth sieht großes Wachstumspotential in der Bergbauindustrie und Bauwirtschaft in Peru. Daher plant Bosch Rexroth nun die Übernahme des Geschäftsbereichs Hydraulik von dem in Lima/Peru ansässigen Unternehmen Maestranza Diesel. Maestranza Diesel ist langjähriger Partner von Bosch Rexroth, der Bosch Rexroth-Produkte wie zum Beispiel Hydraulikmotoren, Pumpen und Ventile an die peruanische Bergbauindustrie und Bauwirtschaft vertreibt und auch Außendienstleistungen erbringt.

Verträge zur geplanten Übernahme wurden am 3. Mai 2017 unterzeichnet. Die Übernahme der Hydraulik-Sparte mit ihren 27 Mitarbeitern unterliegt der finalen Freigabe durch die zuständigen Behörden. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. „Diese Übernahme ist von großer strategischer Bedeutung für uns. Zusammen mit dem Maestranza Diesel-Team werden wir in der Lage sein, das Wachstumspotential in der peruanischen Bergbauindustrie und im Industrieautomatisierungsmarkt zu nutzen“, erklärt Manfred Al-Kayal, General Manager von Bosch Rexroth in Südamerika.

In Peru weisen die Bergbauindustrie und Bauwirtschaft ein großes Wachstumspotential für die nächsten Jahre auf. Die peruanische Bergbauindustrie ist auf dem Weltmarkt sehr wettbewerbsfähig. Die Gründe dafür liegen in den hohen Bergbauerträgen und relativ geringen Energiekosten in Peru, die durch das große Erdgasvorkommen und die Lohnstruktur vor Ort bedingt sind. Allein die Bergbauaktivitäten sind 2015 um circa 9,5 Prozent gestiegen. Auch andere für Bosch Rexroth relevante Bereiche wie Energie, Fertigungsindustrie, Marine und Offshore verzeichnen ein beachtenswertes Wachstum.

Im Geschäftsbereich Hydraulik von Maestranza Diesel ist profundes Wissen über den lokalen Markt und den eigenen, langjährig aufgebauten Kundenstamm vorhanden. Mit der geplanten Übernahme erhält Bosch Rexroth einen direkten Marktzugang und kann viel schneller und besser auf die Wünsche und Bedürfnisse seiner Kunden in Peru reagieren. 2014 erwarb Bosch Rexroth die Hydraulik-Sparte von Maestranza Diesel in Chile. Seit dieser Übernahme hat Bosch Rexroth Chile seine Präsenz im ganzen Land weiter ausgebaut, drei Standorte (Santiago, Concepción und Antofagasta) eröffnet und mit einer Umsatzsteigerung von 50 Prozent in Chile seine Führungsposition im Markt aufgebaut. „Nachdem 2014 die Übernahme der Hydraulik-Sparte von Maestranza Diesel in Chile erfolgte, wird uns die Übernahme des Geschäftsbereichs Hydraulik von Maestranza Diesel in Peru nun ermöglichen, unsere Präsenz als Lösungsanbieter in der Industrieautomatisierung in Südamerika zu verstärken“, sagt Al-Kayal.

Bosch Rexroth ist bereits seit 1964 mit Tochtergesellschaften in Südamerika vertreten. Das Unternehmen verfügt über Vertriebsniederlassungen in Argentinien, Venezuela, Kolumbien, Peru, Chile und Brasilien sowie einen Produktionsstandort in Pomerode, Brasilien. Bosch Rexroth beschäftigt rund 800 Mitarbeiter in Südamerika. Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 29.500 Mitarbeiter 2016 einen Umsatz von rund 5 Milliarden Euro.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!