Brasilien: Bundesrichter Moro verhört Luiz Inácio Lula da Silva

lula

Für Ex-Präsident Lula wird die Luft dünn (Foto: Archiv)
Datum: 08. Mai 2017
Uhrzeit: 17:01 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Sérgio Fernando Moro, brasilianischer Bundesrichter und seit März 2014 der zuständige Ermittlungsrichter in der Operação Lava Jato, wird am Mittwoch (10.) Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva verhören. Die Entscheidung der linken Arbeiterpartei (PT), Demonstrationen am Mittwoch zu organisieren und ihre Unterstützung für Lula zum Ausdruck bringen, hat Moro abgelehnt.

„Wir wollen keinen Konflikt und Demonstrationen sollten unterlassen werden. Sie (Unterstützer) brauchen nicht zu kommen – lassen Sie der Justiz einfach ihre Arbeit verrichten. Dies ist eine normale Vernehmung und nichts ungewöhnliches“, so Moro in einem Interview.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Caratinga

    Es wird Zeit das diesem Politiker das Handwerk gelegt wird. Dieser Mann gefährdet die Demokratie in der Welt. Weltweit ist bekannt das seit 2006 Milliarden Reais jährlich verschwunden sind, und keiner weiß wo das Geld geblieben ist. Betrug, Geldwäsche, Anstiftung zum Mord, Unterschlagung u.s.w. stehen auf der Liste die ihm vorgeworfen werden.
    Das Hauptproblem ist, das obere Richter ihm wegen eigener Korruption Problemen die Stange halten. Brasilien stinkt von vorne und hinten.
    Viele Brasilianer halten dieser Person für ein Gott, weil ihnen was zu essen gibt, Bolsa Familia, nichts als Betrug, weil er hat es nicht geschafft das Problem dieses Problem zu beseitigen, hat diese Leute nur dumm gehalten.

  2. 2
    Caratinga

    Ein Trost gibt es, egal wie viel Geld er scheffelt, auch stinkt Jahr für Jahr mehr nach Erde.

  3. 3
    Caratinga

    Nach dem Verhör bei Moro bin der Überzeugung, wenn Lula noch einmal Präsident von Brasilien wird, kann man dieses Land auf die gleiche Stufe stellen wie Venezuela unter Madura , man kann auch sagen Diktatur. Dieser Lula ist von Macht besessen, er geht zu für über Leichen.
    Dieser Mann gehört in die Klapps Mühle / geschlossene Landeskliniken.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!