Krebspatient Venezuela: Härteste Phase der Chemotherapie hat begonnen

FOTO-1

Im Februar 2016 hatte der inzwischen verstorbene acht Jahre alte Oliver Sánchez um Hilfe gebeten, sein Bild ging um die Welt (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 12. Mai 2017
Uhrzeit: 14:03 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Wirtschaft von Venezuela liegt am Boden, jeden zweiten Tag geht die Opposition auf die Straße. Im von einer Dauerkrise gebeutelten südamerikanischen Land ist die Säuglings- und Müttersterblichkeit stark angestiegen, nach Veröffentlichung der Statistiken ist Gesundheitsministerin Antonieta Caporale mit sofortiger Wirkun entlassen worden.

Vor einem Jahr hat der staatliche Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland und Mitglied der ARD, die „Deutsche Welle“, eine Krebspatientin in Venezuela begleitet. Heute, ein Jahr danach, erzählt die Protagonistin jener Reportage, Mildred Varela, wie sich die Situation im Land verändert hat.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Miguel-Ito

    Den Betroffenen wünsche ich alles Gute und viel Glück! Nur das größte Krebsgeschwür namens Maduro muß noch entfernt werden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!