Brasilien gibt weitere 55 Millionen US $ für Hilfsfond in Haiti frei

haiti-small

Datum: 12. Mai 2010
Uhrzeit: 16:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Regierung von Brasilien gab am Dienstag  US $ 55.000.000 für den Wiederaufbau von Haiti frei. Die Gelder werden in den Hilfsfond für Haiti eingezahlt und von der Inter-American Development Bank, den Vereinten Nationen und der Weltbank kontrolliert.

„Das Erdbeben hat eine Welle der weltweiten Solidarität erzeugt. Die Herausforderung besteht nun darin, die internationale Hilfe beim Wiederaufbau in wirksame Projekte umzumünzen. Dies muss wirksam und zeitnah im Einklang mit den Prioritäten der Haitianer geschehen“, teilte der brasilianische Vizeaußenminister Antonio de Aguiar Patriota während einer Zeremonie am Hauptsitz der Weltbank in Washington D.C. (USA) mit.

Patriota gab bekannt, dass ein Beitrag von 15. Mill. US $ direkt dem Haushalt der haitianischen Regierung zugeordnet wird, weitere 40. Mill. US $ würden freigegeben, da es sich dabei um den Rest einer Vereinbarung von 100 Millionen US $ handele, die die brasilianische Regierung der Unasur während ihres Gipfeltreffens in Playa del Carmen, Mexiko, zugesagt hatte. Die haitianische Regierung hatte nach dem verheerenden Erdbeben vom 12. Januar 2010 einen Geber-Fonds eingerichtet, der die zugesagten Hilfsgelder verschiedener Nationen aufnimmt. Dieser Fonds wird von einem Lenkungsausschuss der Inter-American Development Bank, den Vereinten Nationen und der Weltbank kontrolliert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!