USA: Handlungen von Nicolás Maduro werden nicht ungestraft bleiben

marco-rubio

Rubio ist der Sohn von Einwanderern aus Kuba (Foto: Archiv)
Datum: 19. Mai 2017
Uhrzeit: 18:28 Uhr
Leserecho: 8 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Venezuela kommt es seit fünfzig Tagen täglich zu Straßenschlachten. Protestierende stehen der Polizei, Nationalgarde und vom Regime unterstützte Schlägertrupps gegenüber. Am Donnerstag (18.) hat das Regime den Plan Zamora ausgelöst, die Eskalation erfährt eine weitere Steigerung. Laut lokalen Medien und verschiedenen Augenzeugen wurde auf Demonstranten bereits scharf geschossen, ein Flächenbrand erfasst das einst reichste Land Lateinamerikas. Die USA haben gegen acht Richter des obersten Gerichtshofes Sanktionen verhängt, der republikanische Senator Marco Rubio hat diese Entscheidung begrüsst.

„Ich freue mich sehr zu wissen, dass eine der Prioritäten für Präsident Trump die Frage der Menschenrechte und die Achtung der Demokratie in Venezuela ist. Wir senden eine klare Botschaft: die Vereinigten Staaten stehen fest auf der Seite des venezolanischen Volkes. Die Handlungen von Nicolás Maduro und seinen Schlägertruppen werden nicht ungestraft bleiben“, so Rubio in einem Interview mit der Kette Telemundo.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    traga nikel

    Super toll !!!!! aber das ganze dauert viel zu lange und jeden Tag sterben mehr Venezolanos.

    • 1.1
      Miguel-Ito

      Sie wissen doch; Gut Ding will Weile haben!!! Klingt zynisch, ist aber leider so! Es handelt sich ja nicht um einen „kleinen Konflikt“!!! Erstmal muss die Weltbevölkerung darauf aufmerksam werden; erst dann, wenn ausreichend darüber, auch in den sozialen Netzwerken, diskutiert wird, greift auch mal die Politik anderer Länder ein! Noch sehe ich „die Sache“ auf einem guten Weg! Der weltweite Protest darf allerdings nicht aufhören!

      • 1.1.1
        traga nikel

        sie haben 100% Recht mit ihrer aussage !! Aber leider müssen sie das auch mal den ganzen hinterbliebenen auch erklären die haben mit Sicherheit kein Verständnis für ihre Meinung.
        Was können sich denn diese Verbrecher noch alles erlauben ??

      • 1.1.2
        Miguel-Ito

        Ich habe in meinem Dasein schon unzählige Male persönlich „Hinterbliebenen“ mitteilen dürfen, dass irgendwelche Angehörige, aufgrund welcher Umstände auch immer „um das Leben gekommen“ sind! Und ich bin KEIN Priester (D.h.: ohne Hilfe der Kirche o.a.)!!!!
        Bezogen auf die VE.Situation:
        Warum sollte ich es erklären! Wofür ist die meines Erachtens die schlafende „KATHOLISCHE KIRCHE“ da???? Auftrag der Kirche ist, soweit ich weiss, a) für den Seelenfrieden, aber b) vielmehr für „SEINE SCHÄFCHEN“ verantwortlich!!! Normalerweise müssten die Priester bei den DEMOS an vorderster Front stehen, um mögliche Straftaten (beider Seiten) zu verhindern!

  2. 2
    Der Bettler

    Diese Verbrecher werden noch so lange weiter machen,bis jemand,wer auch immer sie ganz entschieden stoppt.Das Volk alleine wird es nicht schaffen,aber sie dürfen jetzt nicht aufgeben,sonst ist alles verloren.

    • 2.1
      Bono

      Hier mal ein interressanter Artikel, warum niemand die Verbrecher entschieden stoppt.
      https://www.nzz.ch/wirtschaft/interessenkonflikte-von-brasilien-und-den-usa-wer-vom-leid-in-venezuela-profitiert-ld.1295180
      Hoffe, die Venezulaner schaffen es auch ohne Hilfe von außen.

      • 2.1.1
        Miguel-Ito

        Danke, Bono, für diesen „link“ !! Es ist wahrlich unglaublich zu sehen, wie korrupt diese Welt tatsächlich ist! Man kann daran wieder sehen, wie „offen“ die Schweizer in Sachen Berichterstattung sind (Bankwesen ausgenommen; da sind sie sie keinen Deut besser)!!!! Ich empfehle diese „Site“ jedem hiesigen Leser !!!!

      • 2.1.2
        Miguel-Ito

        Auf Facebook geteilt! Und das sollten ALLE machen!!!!!Danke nochmals!!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!