Nazi-Schatz in einem Privathaus in Buenos Aires entdeckt – Update

fofo

Nach Angaben der Ermittler handelt es sich um die bislang größte Sammlung dieser Art im südamerikanischen Land (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 20. Juni 2017
Uhrzeit: 15:07 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Polizei in Argentinien hat in einem Geheimraum eines Privathauses in der Nähe von Buenos Aires Dutzende Relikte aus der Zeit des Nationalsozialismus gefunden. Nach Angaben der Ermittler handelt es sich um die bislang größte Sammlung dieser Art im südamerikanischen Land.

Die insgesamt 75 Hitlerbüsten, Reichsadler, Orden, Pistolen und Hakenkreuze wurden umrahmt von vielen auf der Roten Liste der Kulturgüter stehenden antiken Kunstgegenständen aus China, Ägypten und Japan. Laut Interpol und der argentinischen Abteilung für Kulturverbrechen gehört der Raum einem Kunsthändler, die Nazi-Devotionalien sollen von Nationalsozialisten selbst nach Südamerika gebracht worden sein.

Update, 21. Juni

Möglicherweise stammen die gefundenen Nazi-Stücke aus Solingen. Laut einem Bericht des WDR rätselt die Firma Carl Eickhorn in Solingen, ob es sich bei der Sammlung um Originalware aus ihrem Unternehmen handelt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!