Venezuela: Regime will Generalstaatsanwältin entlassen

diaz

Generalstaatsanwältin Luisa Ortega Díaz hat die Seiten gewechselt (Foto: Archiv)
Datum: 21. Juni 2017
Uhrzeit: 17:10 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach mehrfacher Kritik an Präsident Maduro droht Generalstaatsanwältin Luisa Ortega Díaz die Absetzung. Der Oberste Gerichtshof hat in einer außerordentlichen Sitzung am Dienstag (20.) beschlossen, ein Verfahren gegen sie einzuleiten. Díaz werden Fehler in der Amtsführung und Amtsmissbrauch vorgeworfen. Ferner wurden Vorkehrungen getroffen, dass alle ihre Vermögenswerte eingefroren werden – ebenfalls darf Díaz das Land nicht verlassen.

„Der Oberste Gerichtshof kann entscheiden was er will. Der einzige Weg, die Generalstaatsanwältin zu entlassen, muss laut Verfassung von der Nationalversammlung ausgehen (gemäß Artikel 279). Und raten Sie mal … Nein, wir werden Díaz sicherlich nicht entlassen“, so Freddy Guevara , Vizepräsident des Parlaments, während einer Pressekonferenz.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Es ist ein Völkermord in Sicht und niemanden interessierts… wie immer in der Geschichte!

    • 1.1
      babunda

      seit chavez hat der niedergang von venezuela angefangen und die meissten haben ihm zu gejubelt,
      die haben ihren eigenen totengraeber gewaehlt und haben die ganzen jahre nichts dazu gelernt.
      das land ist in allen bereichen so kaputt, dass es mehr wie 20 jahre benoetigt wieder auf die beine zu kommen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!