Buenos Aires – London: Billigflieger „Norwegian“ fliegt nach Südamerika

norwegen

Norwegian bot als erste Fluglinie kostenlose WLAN-Nutzung während der Flüge an (Foto: Latinapress)
Datum: 22. Juni 2017
Uhrzeit: 16:49 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die norwegische Billigfluggesellschaft „Norwegian Air Shuttle“ wird ab Februar 2018 ihre erste Strecke nach Südamerika eröffnen und nach Angaben des Unternehmens vier Mal wöchentlich den Flughafen von Ezeiza in Buenos Aires (Argentinien) mit London Gatwick (Großbritannien) verbinden.

Die Flüge sind ab sofort verfügbar, Preise für den einfachen Flug (One-Way) beginnen bei 419,90 US-Dollar. „Norwegian“ hat bereits mit der Einstellung des Verwaltungspersonals in Argentinien begonnen – Crews werden zum Ende des südlichen Winterhalbjahrs rekrutiert.

Flight schedule – London Gatwick to Buenos Aires Ezeiza International Airport:

Four weekly services from 14th February 2018:

Mondays and Fridays – Departs Gatwick (LGW) at 08:15, arrives Buenos Aires (EZE) 19:00
Wednesdays and Saturdays – Departs Gatwick (LGW) at 21:30, arrives Buenos Aires (EZE) 08:15

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!