Lima ist sechstes Dreamliner-Ziel von Air Europa

europa

Der 'Dreamliner' bietet Platz für 296 Passagiere (Foto: AirEuropa)
Datum: 26. Juni 2017
Uhrzeit: 11:53 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach Miami (USA), Bogotá (Kolumbien), Santo Domingo (Dominikanische Republik), Buenos Aires (Argentinien) und Havanna (Kuba) ist Lima ist das sechste Dreamliner-Ziel der spanischen Fluggesellschaft „Air Europa Líneas Aéreas“. Am Samstag (24.) landete die Boeing 787, ein zweistrahliges Langstrecken-Verkehrsflugzeug des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Boeing für 200 bis 300 Passagiere, auf dem Jorge Chávez International Airport in der peruanischen Hauptstadt.

Der ‚Dreamliner‘ bietet Platz für 296 Passagiere, 274 in der Economy Class und 22 in ‚Business‘. Er ist speziell für Langstreckenflüge konzipiert, die Verringerung der Flugzeit beträgt bis zu 40 Minuten. Im Vergleich zu Flugzeugen ähnlicher Größe verringert sich der Kraftstoff-Verbrauch um bis zu 20% , die Lärmbelastung um 60%.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    olivia2000

    Wie schön, jetzt brauchen nur noch ein paar Airlines mehr auf den Peruanischen Markt dann werden wir nicht mehr so viel bezahlen müssen um dort hin bzw. nach Hause zu kommen. Viva Air Peru hat es gezeigt wie man den Kuchen innerhalb von Peru aufteilen kann und dadurch für annehmbare Preise sorgen kann. Konkurrenz und eine straffe Preisgestaltung sorgt für Bewegung auf dem Markt, zum Vorteil desjenigen der den Mut dazu hat und letztendlich auch für uns Kunden.
    Weiter so, wir brauchen noch mehr Fluggesellschaften dort dann können wir irgendwann auch man in der „Feriensaison“, dann wenn uns die Airlines so richtig abkassieren für unter 800 Euro hin und zurück fliegen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!