Technikkonzern Voith: Modernisierung von Wasserkraftwerken in Argentinien

kraftwerk

Argentinien ist die drittgrößte Volkswirtschaft in Lateinamerika und der drittgrößte Stromverbraucher in der Region (Foto: Divulgação)
Datum: 10. Juli 2017
Uhrzeit: 11:48 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Voith hat mit der Universität La Plata (UNLP) in Argentinien vereinbart, gemeinsam eine Studie zur Leistungssteigerung und Modernisierung der vorhandenen argentinischen Großwasserkraftwerke durchzuführen. Argentinien ist die drittgrößte Volkswirtschaft in Lateinamerika und der drittgrößte Stromverbraucher in der Region. Das Kooperationsprojekt wird zweifach zur Entwicklung des Landes beitragen: erstens durch die Steigerung der Stromproduktion und zweitens durch die Erweiterung der lokalen Expertise bei Leistungssteigerungsmaßnahmen im Wasserkraftsektor.

Die von der Studie untersuchten Leistungssteigerungsmaßnahmen im Wasserkraftsektor könnten für Argentinien sehr positiv sein, da das Land circa. 30 % seines Strombedarfs aus dieser erneuerbaren Energiequelle bezieht und über eine installierte Wasserkraftleistung von mehr als 10 GW verfügt. Zudem deutet die wirtschaftliche Entwicklung auf einen steigenden Strombedarf hin: Laut des IWF-Weltwirtschaftsausblicks vom April 2017 steht Argentinien nach dem Rückgang in 2016 jetzt ein kontinuierliches Wachstum bevor, von 2,2 % in 2017 bis hin zu 3,1 % in 2022.

Gegründet 1867 ist Voith heute mit rund 19.000 Mitarbeitern, 4,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas. Als Technologieführer setzt Voith Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!