Konstituierende Versammlung: USA drohen Venezuela mit harten Sanktionen

marco-rubio

Rubio ist der Sohn von Einwanderern aus Kuba (Foto: Archiv)
Datum: 12. Juli 2017
Uhrzeit: 17:45 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Präsident Maduro treibt seine neue Verfassung voran und will Ende Juli eine konstituierende Versammlung bilden. Damit soll noch vor den bereits verschobenen Regionalwahlen bis Dezember eine neue Verfassung ausgearbeitet werden. Sollte Maduro die konstituierende Versammlung abhalten, drohen harte Sanktionen aus den USA.

Marco Antonio Rubio, US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei und Senator für Florida im Senat der Vereinigten Staaten, hat Maduro am Dienstag (11.) erneut dazu aufgefordert, sein Vorhaben (konstituierende Versammlung) zu stoppen. „Sollte Maduro seine Position beibehalten, drohen harte Sanktionen“, so der Sohn kubanischer Exilanten. Ebenfalls forderte er freie Wahlen und die Freilassung aller politischen Gefangenen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    traga nikel

    Ebenfalls forderte er freie Wahlen und die Freilassung aller politischen Gefangenen. Diese und alle anderen niemals eintreffenden Forderungen gehen dem hirnlosen Busfahrer am Arsch vorbei.