EU-Parlament wird keine „illegale“ Konstituierende Versammlung anerkennen

madurismo

Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro will für sein Land eine neue Verfassung durchsetzen - und dabei das Parlament komplett umgehen (Foto: Archiv)
Datum: 12. Juli 2017
Uhrzeit: 19:10 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Eine Gruppe von europäischen Parlamentariern hat am Mittwoch (12.) eine öffentliche Erklärung unterzeichnet. Darin werden „pluralistische“ Wahlen in Venezuela gefordert. Dies ist demnach „der einzige Weg um auf friedliche und demokratischer Weise die Situation zu lösen“. Gleichzeitig wurde davor gewarnt, dass das Europäische Parlament keine „illegale“ Konstituierende Versammlung anerkennen wird.

Die Erklärung wurde unter anderem vom Vorsitzenden des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten, David McAllister, unterzeichnet. Die Abgeordneten bekräftigen ihre „tiefe Besorgnis über die Situation in Venezuela“ und riefen zur „Achtung für den Frieden und die Demokratie“ auf. Das von Präsident Maduro geplante Vorhaben zur Änderung der Verfassung wird in Form und Inhalt als nicht akzeptabel bezeichnet, ebenfalls bestehen ernsthafte Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Die EU weiß immer noch nicht, was wirklich in Venezuela Sache ist.Den Verbrechern ist doch schnups egal,ob wer was anerkennt oder nicht.Da muß die EU schon andere Hammer auspacken,um die zu beeindrucken.