Zukunft Erdgas: Kolumbien und Peru arbeiten zusammen

Peru besitzt das einzige Erdgas-Export-Terminal in ganz Südamerika (Foto: Archiv)
Datum: 24. Juli 2017
Uhrzeit: 11:44 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Kolumbien hat gerade die größte Entdeckung von Erdgas in der Geschichte des Landes gemeldet. Aufgrund schwindender Ölressourcen ist dies für die staatliche kolumbianische Ölgesellschaft Ecopetrol eine gute Nachricht und stellt eine weitere Entwicklungsperiode in der Firmengeschichte dar. Peru und Kolumbien, zwei führende Staaten der Andengemeinschaft, wollen bei der Nutzung des fossilen Energieträgers zusammenarbeiten und in naher Zukunft regionale Marktführer werden.

Das Vorhaben basiert auf gegenseitigem Interesse. Peru besitzt das einzige Erdgas-Export-Terminal in ganz Südamerika, beide Regierungen sprechen deshalb bereits von „idealen Voraussetzungen für Geschäftsbeziehungen“. Neben dem Terminal verfügt Peru selbst über viele Erdgasreserven. Allerdings werden diese Ressourcen nicht voll ausgeschöpft und eine Pipeline, die Brasiliens Konzern Odebrecht erstellen sollte, wurde wegen Korruptionsskandalen in die Warteschleife gestellt. Deshalb will Peru von den großen Reserven Kolumbiens profitieren, während die Inka-Nation die Infrastruktur bietet, diese zu exportieren.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!