„Despacito“: Sänger protestieren gegen venezolanische Propaganda-Version

Venezuelas Präsident Maduro hat den Sommerhit "Despacito" zum Polit-Song umgeschrieben und zu Propagandazwecken missbraucht (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 25. Juli 2017
Uhrzeit: 12:12 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Präsident Maduro hat den Sommerhit „Despacito“ zum Polit-Song umgeschrieben und zu Propagandazwecken missbraucht. Auf ihren sozialen Kanälen wandten sich die Puerto Ricaner Luis Fonsi und Daddy Yankee gestern Abend (Ortszeit) gegen die veränderte Version: „Meine Musik ist nicht für diejenigen gedacht, die sie zur Propaganda einsetzen. Meine Musik ist für all jene, die sie hören und genießen wollen und nicht dafür gedacht, den Willen eines Volkes zu manipulieren, das für seine Freiheit schreit“, schrieb Fonsi auf Facebook.

Daddy Yankee veröffentlichte ein Bild von Maduro mit einem großen roten Kreuz auf Instagram. „Ihr diktatorisches Regime ist ein Witz, nicht nur für meine venezolanischen Brüder, sondern für die ganze Welt“. Despacito, ein Mix aus Latin-Pop und Reggaeton, läuft seit einem halben Jahr auf allen Kanälen und stellte einen Streaming-Weltrekord auf.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Maduro que no respeta, ni la constitución, ni los derechos humanos, ni los principios democráticos – ¿cómo va a respetar los derechos de autor de una canción? Una vez más, este desgraciado criminal político demuestra su total decadencia, su carácter mentiroso y su conducta repugnante.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!