Korruption Brasilien: Weitere Niederlage für Ex-Präsident Lula

lula

Ein Gericht befand Lula der Korruption für schuldig (Foto: Archiv)
Datum: 26. Juli 2017
Uhrzeit: 16:01 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Bundesrichter Sérgio Fernando Moro hat Ex-Präsident Lula da Silva in erster Instanz zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt. Ebenfalls wurde das Privatvermögen der einstigen Links-Ikone in Höhe von insgesamt drei Millionen US-Dollar eingefroren. Lula ist der Meinung, dass er sich sein Vermögen auf insgesamt vier Privatkonten redlich verdient hat. Bei den Millionen soll es sich maßgeblich um Honorare für Reden in und außerhalb des Landes handeln. Seine Anwälte legten gegen den Richterspruch Berufung ein, mussten allerdings eine weitere Niederlage verbuchen.

Richter João Pedro Neto Gebran, Rechtssprecher im Fall „Lava Jato am Bundesgericht Porto Alegre, lehnte den Antrag der Verteidigung ab. Ermittlungsrichter Moro hatte zuvor argumentiert, dass die blockierte Millionensumme als Absicherung für mögliche finanzielle Sanktionen dient. Die Gelder werden benötigt, wenn Lula wie von den meisten internationalen Beobachtern erwartet in zweiter Instanz endgültig ins Gefängnis wandert.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    babunda

    wie lange dauert es eigentlich bis dieser korrupte mensch im gefaengnis sitzt, die sollen mal seine auslandskonten ueberpruefen, da sind wahrscheinlich groessere summen deponiert.

  2. 2
    Caratinga

    Man kann die Brasilianer nicht verstehen, ca. 30 % wollen diesen Lula noch wählen.
    Er hat Bolsa Familia verteilt an Arme, ok. dies darf aber nur eine Übergangsphase sein, man kann erwarten das etwas für das Problem gemacht wird, wie Infrastruktur, Ausbildung, Schule , das dann eben die Bolsa Familia auslaufen kann.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!