„Linke“-Fraktionschef Bartsch: In keinem Land demokratischer Sozialismus verwirklicht

venezuela

"Positive" Entwicklung in Venezuela (Foto: Archiv)
Datum: 26. Juli 2017
Uhrzeit: 18:01 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Evangelische Nachrichtenagentur idea hat mit „Linke“-Fraktionschef Bartsch ein Interview geführt. Bartsch, Mitglied des Deutschen Bundestages und seit dem 13. Oktober 2015 zusammen mit Sahra Wagenknecht Vorsitzender der Linksfraktion, nimmt dabei zu den Mauertoten in der DDR Stellung und vertritt die Meinung, dass die Lehren von Karl Marx derzeit wieder einen „Popularitätsschub“ erfahren.

Laut dem ehemaligen Soldaten der Nationalen Volksarmee ist der Sozialismus derzeit nirgendwo eingeführt. Zwar gebe es in Ecuador, Bolivien und in Venezuela positive Entwicklungen, aber im Moment kein Land, in dem ein demokratischer Sozialismus verwirklicht wäre.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    thor

    na dann Prost! Wenn für die LINKE Hunger, Armut, ausufernde Gewalt exorbitante Korruption und Kleptokratie zu „positiven Entwicklungen“ des Sozialismus 21 gehören, dann bin ich heilfroh, in einer noch so ungerechten sozialen Marktwirtschaft zu leben… Wer LINKS wählt, sollte den Planeten verlassen und sein Schindluder auf einer Mondkolonie weitertreiben…

  2. 2
    Miguel

    Entschuldigung, es gibt keinen demokratischen Sozialismus, in keinem Land zu keiner Zeit. Alle sogenannten Sozialisten predigen Demokratie und Sozialismus und Handeln nur nach dem Motto: „Ich habe das Sagen und Geld in meine Tasche“ und das dann noch auf illegale Weise.

    • 2.1
      Hans gerhard Pszola

      Positive Entwicklung in Venezuela. Wie bliede muss man sein, sowas angesichts der monatelangen Massendemonstrationen gegen das angeblich sozialustische System, zu behaupten. Positive Enwicklung ware.wenn das Militaer endlich putscht und Maduro entmachtet. Oder wenn endlich deren Geldhahn zugedreht wird.das sie einfach fliehen , bevor sie ins Gefaengnis gesteckt werden und ihnen der Prozess wegen Unmenschlickkeit und Mord und Wahlfaelschung gemacht wird. Das System chavis hat versagt. Das System Sozialismus wird leider immer nur von den falschen Leuten angewendet und das Volk zu knechten.

  3. 3
    t Alexandro

    Den vorrednern kann ich mich nur anschliessen, aber eins ist noch festzustellen;all diese linken Vollpfosten ,ob Männlein oder Weiblein die sich je zur Lage in Venezuela geäussert haben, leiden an Gehirnfrass oder jeglicher Art von Realitätsverlust.Wenn “ HerrBartsch“ meint ;karl marx fände wieder mehr Beachtung übersieht er wie viele, das Marx in seiner Lehre ,total vergessen hat das diese durch Menschen ausgeführt werden soll. Was das bedeutet kann man bei einiger Kenntniss der Geschichte und der Gegenwart leicht erkennen; unsägliches Leid und Millionen von Toten .Aber wenn man in dem gewünschten System nicht leben muss, dafür aber alle Vorteile einer Demokratie, inclusive eines von den Mitbürgern finanzierten Salärs geniesst,lasst sich über den „Sozialismus“ locker schwadronieren.

  4. 4
    Jens

    Ach, tut das gut, so gescheite Leserkommentare zu lesen!
    Es ist (auch) dieses linke Gesindel, dass sich (unwissentlich??) zum Vollstrecker der „Weltregierung“ macht, dem wir den bevorstehenden Zusammenbruch Europas zu verdanken haben – und dessentwegen ich mein geliebtes Mitteleuropa verlassen und mich zum Auswandern nach Südamnerika entschlossen habe.

  5. Ein weiterer Beweis, das die LINKE mit Demokratie nichts am Hut hat. Allein für diese Äusserung (…gebe es in Ecuador, Bolivien und in Venezuela positive Entwicklungen…) gehört die Schweinebacke Bartsch in den Knast!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!