Santo Domingo: Kulturhauptstadt der Gastronomie in der Karibik

essen

Diese Auszeichnung ehrt die Qualität des gastronomischen Angebots und seine kulturelle Vielfalt (Foto: Access)
Datum: 27. Juli 2017
Uhrzeit: 12:12 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Iberoamerikanische Akademie für Gastronomie sowie die Dominikanische Akademie der Gastronomie haben der Stadt Santo Domingo die offizielle Urkunde als „Kulturhauptstadt der Gastronomie in der Karibik 2017-2018“ übergeben. Diese Auszeichnung ehrt die Qualität des gastronomischen Angebots und seine kulturelle Vielfalt.

Die Anerkennung erfolgte in „The Awards“ im Rahmen des Festivals „SDQ Gastronómico 2017“, an dem Restaurants aus Santo Domingo teilnahmen und der „Kulinarische Amerika-Pokal“ überreicht wurde. In diesem Wettbewerb zeigen lokale und internationale Küchenchefs ihre kulinarischen Meisterwerke vor einer ausgewählten Jury.

In dem Festival wurden die Restaurants Bottega Fratelli, Shibuya und The Times ausgezeichnet. Als Hotelrestaurant wurde „The Market“ des Intercontinental-Hotels Real Santo Domingo geehrt. Besonders erwähnt wurden die Restaurants Victoria by Porter House und Travesías. Eine besondere Anerkennung erhielt das Restaurant Dos Mundos im Hotel Hodelpa. Außerdem wurden die Hotelrestaurants JW Marriott für die kalten Tapas und das Crowne Plaza für die beste warme Tapa ausgezeichnet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!