Peru befürchtet Bürgerkrieg in Venezuela

venezuela

Venezuela isoliert sich immer mehr auch unter den Staaten Lateinamerikas (Foto: Archiv)
Datum: 10. August 2017
Uhrzeit: 10:56 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die mit Sondervollmachten ausgestattete und international nicht anerkannte „Volksversammlung“ in Venezuela stürzt das südamerikanische Land weiter in die Krise. Perus Außenminister Ricardo Luna äußerte sich besorgt über die Situation und gab bekannt, dass Diktator Maduro jetzt mehr isoliert ist als je zuvor.

Peru befürchtet, dass Venezuela in Richtung Bürgerkrieg steuert. „Unsere Befürchtung ist, dass ein Bürgerkrieg ein noch größeres Ausmaß der bereits herrschenden humanitären Krise produziert“, so der Minister in einem Interview.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    noesfacil57

    Ich befürchte, leider, die Peruaner werden recht behalten.
    Sehr, sehr traurig das Ganze und entsetzlich zugleich, leiden werden wie immer einmal wieder zuerst die Kinder, die Frauen, die Alten und last but not least, die Unschuld.
    Nicht umsonst heißt es: „Das erste Opfer des Krieges ist die Unschuld“