Mercosur wendet offenbar „venezolanisches System“ an

uruguay

Präsident Tabaré Vázquez während einer Pressekonferenz in Rom (Foto: .presidencia)
Datum: 11. August 2017
Uhrzeit: 15:24 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Bei einer Dringlichkeitssitzung im brasilianischen São Paulo hat der südamerikanische Staatenbund „Mercosur“ (Gemeinsamer Markt Südamerikas) am Samstag (5.) auf die kriminellen Machenschaften des venezolanischen Regimes reagiert und die sogenannte „Demokratieklausel“ im Protokoll von Ushuaia angewandt. Die Außenminister der vier Gründerstaaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und selbst die Links-Regierung in Uruguay haben Venezuela „bis zur vollständigen Wiederherstellung der demokratischen Ordnung auf unbestimmte Zeit“ aus dem Bündnis ausgeschlossen. Dabei haben die Mitgliedsstaaten offenbar das „venezolanische System“ angewandt, mit dem Caracas die konstitutiven Bestandteile der Staatenbündnisse „Caricom“, „Alba“ und der „Petrocaribe“ seit Jahren einschüchtert.

Laut Uruguays Präsident Tabaré Vázquez hat seine Mitte-Links-Regierung die Sanktionen gegen Venezuela nur aus Angst vor Repressalien innerhalb des Blocks unterstützt. „Was passiert wohl, wenn Uruguay innerhalb des Mercosur isoliert wird? Wie viele Arbeitsplätze gehen verloren……Es ist sehr einfach .. Wenn wir von einem Mitgliedsland des Mercosur eine Einfuhrgenehmigung benötigen, dann dauert dies maximal 15 Tage. Stellen sich die Behörden stur, dauert das ganze über drei Monate“, so Vázquez im Interview mit der Lokalzeitung „Búsqueda“.

„Ich habe sehr lange darüber nachgedacht – aber ich bin kein Utopist. Wir dürfen keinem einzigen uruguayischen Arbeiter oder uruguayischen Unternehmer schaden. Ich brauche keine Utopie – ich stehe mit meinen beiden Füßen auf dem Boden“, fügte das Staatsoberhaupt des kleinsten spanischsprachigen Landes in Südamerika hinzu.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!