Venezolanische Soldaten rauben Lebensmittel in Guyana

soldaten

Soldaten waren seit mehreren Wochen ohne Nahrungsmittelversorgung (Foto: Twitter)
Datum: 17. August 2017
Uhrzeit: 10:06 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezolanische Soldaten haben erneut ein Indigenen-Dorf in Guyana überfallen und Lebensmittel gestohlen. Dies berichtet die Tageszeitung „Guyana Chronicle“ und beruft sich auf eine Aussage des Schamanen Cleveland De Souza. Nach seinen Worten waren die Soldaten seit mehreren Wochen ohne Nahrungsmittelversorgung, überquerten den Río Amacuro und drangen in das Dorf „White Water Village“ ein.

Ein ähnlicher Vorfall hatte sich bereits im Juli ereignet, im Mai 2016 raubte das venezolanische Militär Schafe und Ziegen. Im März 2017 wurde ein Video veröffentlicht, in dem Soldaten Müllsäcke durchsuchen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast

    Wie der Herre so das Gescherre!

  2. 2
    Mark

    wie kann man nur so verkommen sein, anstatt sich gegen das Regime zu stellen, klaut man einfach beim Nachbarn den Kühlschrank leer oder durchsucht wie ne Ratte die Mülltonnen, solln sich doch gegenseitig auffressen, alte Verbrecherpack!

  3. 3
    Der Bettler

    Einfach nur mehr widerlich,sowas lesen und sehen zu müssen,was ist nur los mit diesen venezolanischen Volk.Sich gegenseitig beklauen und zu masakrieren,anstatt mal den Miraflores und deren Verbrecher zu stürmen.Warten die immer noch auf den Messias der ihnen Essen und Medikamente regnen läßt ? Ich verstehe es nicht mehr.Wie kann sich in 18 Jahren ein Land praktisch auflösen,Venezuela gehört zum großen Teil den Cubanern,Russen und Chinesen. Es gibt kein Venezuela mehr.

  4. Die fetten ,bunt dekorierten Generäle kontrastieren sehr mit dem Rest der Truppe.Die hungern in den Kasernen. Bei einem eventuellen militarischen Einsatz der US-Armee, brauchen die nur jedem eine McDonalds Kiste schenken .

  5. 5
    DonCacique

    Das zeigt den Kampfwert der Truppe, der ist gleich Null, die Boloburgeses werden die nicht schützen!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!