Diktatur: Verfassungsgebende Versammlung entmachtet Kongress

madurismo

Diktator Maduro in Amerika weitgehend isoliert (Foto: Archiv)
Datum: 19. August 2017
Uhrzeit: 09:59 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die regierungstreue und illegitime Verfassungsgebende Versammlung in Venezuela hat mittels Dekret den Kongress entmachtet. Das demokratische Regierungssystem im südamerikanischen Land ist damit ausgehebelt, Venezuela ist nun auch offiziell eine Diktatur. Luis Almagro, Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), hat den Putsch verurteilt und die OAS zu einer außerordentlichen Sitzung aufgerufen.

Das von einer großen Mehrheit der Bevölkerung gewählte Parlament ist nun offiziell entmachtet und hat damit keine Entscheidungsgewalt mehr. Die neue Verfassungsgebende Versammlung hat die Aufgaben der Nationalversammlung übernommen.

Der Staatenbund Mercosur und die Regierungen von Argentinien Brasilien, Kanada, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Guatemala, Honduras, Mexiko, Panama, Paraguay und Peru haben die Auflösung der Nationalversammlung als illegal bezeichnet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Matthias Gysin

    Und was wird passieren ein paar Erklärungen und heisse Luft in den Tropen und sonst gar nix. Ich bin kein Freund der Trump’schen Methode mit dem Bulldozer aber hier gehts nicht anders. Solange wird auf ewig rumge-eiert. Und WEM soll nun die Mercosur nun helfen nachdem die MUD sich durch Maduro in die Regionalwahlen „treiben“ liess … der Schwanz wedelt wieder einmal mehr mit dem Hund. Solange wird sich das immer mehr radikalisieren und dem Volk wird es am Schluss immer schlechter gehen … MUD und PSUV haben beide ihre Pfründe, sind beste Kumpels und schauen dass die gemeinsamen Treffen dem „dummen“ Volk verborgen bleiben . … (der Artikel ist teilweise zynisch/ironisch gemeint)

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!