Bundesregierung: Systematische Aushebelung der Demokratie in Venezuela

diktaur

Kolumbien hat das venezolanische Regime offiziell als Diktatur bezeichnet (Foto: ScreenshotYouTbe)
Datum: 23. August 2017
Uhrzeit: 09:27 Uhr
Leserecho: 21 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuela ist bei der Bundespressekonferenz vom Montag (21.) das erste Thema auf der Tagesordnung gewesen. Martin Schäfer, Sprecher des Aus­wärtigen Amts, gab bekannt: „Das erste ist das Thema Venezuela. Ich möchte Ihnen sagen, dass die Entscheidung der verfassunggebenden Versammlung, die Gesetzgebungskompetenzen der venezolanischen Nationalversammlung an sich zu ziehen, ein weiterer Schritt in der systematischen Aushebelung der demokratischen und verfassungsmäßigen Ordnung in Venezuela ist.

Wir sehen das mit allergrößter Sorge. Mit dieser Entscheidung wird auch das Votum der Venezolaner, wie es bei den Parlamentswahlen 2015 sehr deutlich zum Ausdruck gekommen ist, missachtet. Die Bundesregierung setzt sich unverändert für eine friedliche Lösung des schwierigen Konfliktes auch auf diplomatischem Wege ein. Wir begrüßen es, dass die venezolanische Regierung am Wochenende die Bereitschaft erklärt hat, ein hochrangiges Treffen mit internationaler Beteiligung zu organisieren“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Ich glaube es nicht,die Bundesregierung glaubt tatsächlich daß dieses verlogene Regime irgend welchen Menschen eine Zusage macht,oder ist es nur das übliche bla,bla,was so von Regierungen kommt?

  2. Die Bundesregierung ließ ja auch zu, daß die LINKE die Nachrichtenredaktionen der ARD unterwanderte. Es gibt kaum noch eine Nachricht, die nicht von einem Vertreter der LINKE kommentiert wird. So, als ob diese militanten Linksfaschisten eine gesellschaftlich relevante Bedeutung hätten.

    • 2.1
      colibri

      Lieber Herr Bauer, träumen Sie auch noch nachts schlecht von der Linken? … das Sie enteignet und verstaatlicht wurden?

      • 2.1.1
        Martin Bauer

        Danke für Ihre Sorge! Noch hatten die Schweinebacken keine Gelegenheit, mir Schaden zuzufügen. In Venezuela besaß ich in weiser Voraussicht nie mehr an irdischen Gütern, als man in 2 Koffern weg tragen kann. Und in Deutschland sind ihnen Grenzen gesetzt. So soll’s auch bleiben.

        Doch bin nicht noch immer auf keinem Auge blind, während allzu viele Zeitgenossen so gut wie jede Art von Verbrechen akzeptieren, sobald die Täter Linke sind. Da kann es nicht schaden, wenn man dazu beiträgt, ihren Blick etwas zu schärfen.

      • 2.1.2
        noesfacil57

        Hallo Colibri, wie ich in einem anderen Beitrag schon einmal schrieb, bei dem sgH Bauer trägt die LINKEN- Phobie schon irgendwie pathologische Züge. Andererseits hat der sgH Bauer aber auch manchmal durchaus recht mit seiner Kritik und den Beiträgen. Wenn diese dann weniger üble Demagogie, Verhetzung und Polemik enthalten würden, wäre die Debatte hier und auch die oftmals sehr fundierten „Bauerschen“ Beiträge hier wirklich erträglich und würden die Debatte bereichern.
        Allerdings habe ich oft den Eindruck, als ob die Welt des Hr. Bauer nur aus allem besteht was sich auf dem von mir jetzt absichtlich kolportierten Level rechts der NPD befindet, alles was Links der NPD steht sind Massenmörder, Schlächter, LINKE, Diebe, Lügner, Betrüger und Gesocks, etc, etc, etc. was weis ich. Eigentlich kaum zu glauben, oder?
        Schließlich fällt mir dazu nur noch ironischerweise ein Ausspruch von Horst Mahler ein, der einmal gesagt haben soll: „wer ganz weit LINKS rausgeht, kommt irgendwann ganz weit Rechts wieder rein“.
        Viele Grüße daher vom letzten Dreck!

      • matthias

        kollegen was ich als zuschauer noch nicht begriffen haben wieso wir uns als insider so äussern. für mich hat venezuela kein problem mit dem sozialismus sondern mit seiner diktatur. persönlich komme ich aus einer strammen fdp unternehmerfamilie aber in einem gemeinsamen staat braucht es die sozialpartnerschaft. brüllen wir nun auch richtung linke und rechte disqualifizieren wir uns nur alle selbst und schliessen uns den undifferenzierten medienbrei an der uns eingelöffelt werden soll. und dies als insider. lest mal die basler zeitung (svp) da krieg schon im ersten abschnitt so n hals.

      • noesfacil57

        Sie haben Recht.
        Was in Venezuela passiert hat rein gar nichts mit Sozialismus oder Kommunismus, oder irgend etwas in die Richtung gehendes zu tun, hatte es noch nie.
        Und das ist es auch nicht was in Venezuela das Kernproblem ist, sondern vielmehr die ewige, geradezu perverse Raffgier der jeweiligen Machthaber, gepaart mit Lüge, Betrug, Raub, Mord, etc, etc, etc. Das weis doch nun wirklich schon seit vielen Jahrzehnten jeder, der nicht völlig verschnarcht und verblödet ist.
        Auch Herr Bauer hat in anderen Beiträgen sehr deutlich und zutreffend auf diese hässlichen Attribute der Venezolanischen Gesellschaft schon sehr deutlich, sehr zutreffend und sehr klar und richtig hingewiesen.
        Mag auch durchaus so sein, dass sich die LINKE oder die PODEMOS an diesen Machenschaften ihr einfältiges aber sehr überschaubares Mütchen kühlt, es ist und bleibt alles sehr banal argumentiert und völlig durchschaubar. Für mich jedenfalls sind diese Leute und deren Argumente im Zusammenhang mit Venezuela in keinster Weise akzeptabel, oder gar ernst zu nehmen;- es ist und bleibt verlogen und geheuchelt.
        Warum diese hinlänglich, seit Jahrzehnten bekannten Tatsachen hier von einigen, oft auch von Herrn Bauer immer wieder dazu benutzt werden, um gegen alle Andersdenkenden zu hetzen und/oder gar zu pöbeln, wird immer weniger nachvollziehbar. Es ist einfach lächerlich und pathologisch = krank und bringt uns und nichts und niemanden weiter.
        Die Verbrecher und Diktatoren und Populisten, gleich ob von LINKS oder Rechts in Venezuela und auch anderswo müssen weg, vorher gibt es keine Zukunft, für Nichts und letztlich für Niemanden.

      • 2.1.3
        Martin Bauer

        @matthias
        Ich verstehe Ihre Position des Zuschauers. Doch ist die des Beteiligten zwangsläufig eine andere.
        Wenn man das Leid, welches die PSUV-Bande und die Kubaner in Venezuela seit 18 Jahren anrichten, selber hautnah erfahren hat und dann erleben muß, welchen hohen, aktiven Anteil daran die deutsche LINKE und die spanische PODEMOS hat, erzeugt dies abgrundtiefen Hass und natürlicherweise den Drang, gewaltsam dagegen vorzugehen, falls eine staatliche Organe nicht ausreichend schützen. Das ist nur menschlich, wenn auch juristisch nur im extremen Fall der Notwehr legitimiert.

        Wenn sich dann im Forum Leute zeigen, welche die Positionen der LINKE unterstützen, sei es auch nur teilweise, wenn man in deutschen Städten Auge in Auge von der LINKE und der Gewerkschaft VERDI geschickten Gewalttätern gegenübersteht, die lautstark die mörderische Diktatur in Venezuela und in Kuba in den Himmel loben, dann haben Toleranz und Souveränität ihre Grenzen. Es geht hier schliesslich nicht mehr um unterschiedliche politische Standpunkte, sondern und Sein oder Nichtsein.

      • 2.1.4
        noesfacil57

        Herr Bauer, zu 2.1.3:
        Sie leben doch nach eigenem Bekunden in Venezuela, manchmal auch in Spanien oder Deutschland. Wo in Dreiteufelsnamen stehen Sie, wie Sie bekunden, in Deutschland der LINKEN und/oder der von der Gewerkschaft VERDI geschickten Gewalttäter gegenüber?
        Geht´s vielleicht noch ein bisschen theatralischer???
        Selbiges ist mir in 50 Jahren Leben in Deutschland noch nicht untergekommen, vielleicht auch weil ich es nicht wollte.
        Sie übertreiben wie immer maßlos und werden trotz Ihrer oft auch zutreffenden und sachlichen Beiträger immer unglaubwürdiger.
        Schönen Gruß übrigens vom letzten Dreck.

  3. 3
    Masburro

    immer diese Beleidigungen hier, zwischen gewissen Herren.
    Jeder der persönlich irgend wie mit diesem ins bodenlose, abgesackte Land zu tun hat……

  4. 4
    Der Bettler

    Herr Masburro,es ist ganz einfach.Die Einen sind Putin und Linke Fans und leben gemütlich in Deutschland,die Anderen machen den ganzen Mist in Venezuela hautnah mit,oder haben ihn mitgemacht.So kommen die Unstimmigkeiten zustande.

    • 4.1
      noesfacil57

      Herr Bettler,
      leider einfach gestrickt und trotzdem falsch!

    • 4.2
      colibri

      Lieber Herr Bettler, ist Ihnen klar, dass derjenige, der am meisten über LINKE oder VERDI schreibt, gar nicht in Venezuela lebt. das Land meidet, noch nie auf der Isla de Margarita Warcraft und bei uns auch niemals mehr hatte, „als in 2 Koffer passt“.
      @SgH Bauer, ich hoffe, es richtig dargestellt zu haben, was Sie in den letzten Tagen, im Blog über sich und Ihrem Verhältnis zu Venezuela geschrieben haben.

  5. Kriminelle machen das beste Geschaeft sich als Politiker zu deklarieren.Die Ideologiedebatte ist das perfekte Ablenkungsmanoever.Wie man an den Reaktionen europäischer Politiker absehen kann, funktioniert das ja schon jahrelang.Ich glaube kein gewöhnlicher Krimineller könnte es mit einem Venezolanischen Politiker aufnehmen was Morde,Diebstahl und Drogen Handel anbelangt.100Mill. $ von Odebrecht an Konten von Diosdado Cabello, jeder Megabankraeuber ist dagegen der letzte Stuemper.Und dies ist nur Eines von vielen seiner „Geschäfte „.Multipliziert man dies mit den Fuehrungsmitglieder der PSUV und der Streitkraefte, so ist die Dimension astronomisch und nicht zu vergleichen mit früheren korrupten Regierungen.Wann werden europäische Regierungen endlich begreifen, dass Venezuela vom organisierten Verbrechen entführt ist und fuer diese spezifische Situation keine herkömmlichen Vorgehensweisen gelten.

    • 5.1
      annaconda

      Wer spanisch spricht, dem empfehle ich diesen informativen etwas langen Artikel : http://www.venezuelaaldia.com/2017/08/20 venezuela-narcoestado-caracteristicas-unicas/?platform=hootsuite. Wäre auch interessant dies Mitgliedern der Bundesregierung zukommen zu lassen um ihre etwas naive Betrachtungsweise zu korregieren. Nicht mit einbezigen in dem Artikel sind die neuesten Aussagen der Luisa Ortega( Generalstaatsanwältin momentan im Ausland), welche noch mehere Komponenten hinzufügen.

  6. 6
    Masburro

    1.Sozalismus hat und wird es nie geben in seiner Reinform oder nur annähernd.
    2. Es wird immer eine Elite durch eine andere ersetzt, die Wasser predigt und selber den teuersten Wein trinkt.
    3. Korupption
    4. leidendes Volk
    5.Nicht das Geld stinkt sondern der Mensch.
    6. Gib drei Menschen dieselbe Menge Geld, nach einem Jahr, hat der eine nichts mehr, der zweite immernoch gleich viel und der dritte hat es vermehrt wie auch immer……..
    7. Stell dir vor, es wäre Krieg und niemand geht hin(ob mit Waffen oder vielmals besser schon bei Debatten).
    8. Stacy sitzt immer noch unschuldig im Gefängnis.
    9. ENDLOS lange Liste………bis Freiheit, Liebe, Toleranz wirklich seinen Platz auf dieser, unser Kugel hat.

  7. 7
    Tom Brisky

    @noesfacil & @Martin Bauer

    Bitte unterlassen Sie Ihre persönlichen Anfeindereien und peinlichen Grabenkämpfe. Die intetessiert hier niemand!

    @noesfacil57: Äussern Sie ihre Meinung und widerlegen Sie Aussagen von Herr Bauer, welche Sie nicht mögen mit Argumenten – Ihn persönlich anzugreifen ist nicht notwendig …sich hinter einem Pseudonym versteckend Privates über jemand anders zu veröffentlichen in Wahrheit das hinter Letzte und dreckig.

    @Martin Bauer: Sie sollten auf die Provokationen nach Möglichkeit nicht eintreten, sondern sie als solche emaskieren

    • 7.1
      colibri

      Es fehlt wohl noch der Wunsch, dass H. Bauer auch die Thesen der anderen wieder legen sollte.

      @Tom: Ihnen empfehle ich einmal die Beiträge von Martin Bauer nur in 2017 zu lesen. Es ist seine Methode jeden Neuen hier, ähnlich wie Sie es beschreiben („persönlichen Anfeindereien und peinlichen Grabenkämpfe. „), zu attackieren.

  8. 8
    Pelle

    Und ich dachte, es ginge in diesem Forum um Venezuela und die Artikel, die Latina-Press darüber schreibt. Diese ewigen Vergleiche und Andeutungen mit den Linken und Streitereien der Bauers, Bettler, noesfacil und wer weiß welche Pseudonyme sich die Leute alle ausdenken, hängen mir wirklich zum Hals heraus. Schreibt doch ein Buch oder trefft Euch im Morgengrauen zum Duell in Playa El Agua aber verschont das Forum mit diesen, mich immer mehr ankotzenden, geistigem Durchfall!

    • 8.1
      annaconda

      Duell in Playa El Agua ? Oder Hahnenkämpfe ?😂😂😂

  9. 9
    Demokrat

    Es ist doch immer das Gleiche! Wer am meisten stinkt regt sich über den Gestank anderer auf.

    Die deutsche Regierung ist eine der letzten die mangelnde Demokratie anprangern kann.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!