Auftragskiller auf Luisa Ortega Díaz angesetzt

diaz

Luisa Ortega Díaz fürchtet um ihr Leben (Fotzo: Archiv)
Datum: 26. August 2017
Uhrzeit: 09:48 Uhr
Leserecho: 9 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die vor der Diktatur in ihrem Heimatland nach Kolumbien geflüchtete Ex-Generalstaatsanwältin Luisa Ortega Díaz fühlt sich nicht sicher. In einem Interview mit dem deutschen Magazin „Der Spiegel“ gab sie bekannt, dass das Maduro-Regime Auftragskiller auf sie angesetzt hat.

Ortega bekräftigte zudem, dass sie eindeutige Beweise dafür hat, dass sich Präsident Nicolás Maduro in betrügerischer Absicht mit öffentlichen Mitteln bereichert hat.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Wäre ja nicht das erste Mal,daß ein Staatsanwalt von der Regierung gekillt wird.Oberstaatsanwalt Anderson wurde unter Chavez mit einer Autobombe ins Jenseits befördert,weil er korrupte Machenschaften der Regierung enthüllen wollte.

  2. 2
    colibri

    Statt Behauptungen aufzustellen, wäre es besser, wenn sie endlich mal Beweise liefern würde.

  3. 3
    Malachai

    Als fachkundige Juristin sollte die getreue und keineswegs korrupte Chavez-Anhängerin eindeutige Beweise vorlegen können.

  4. 4
    Der Sachse

    Wundert mich nicht das jetzt Auftragskiller auf sie angesetzt wurden. Ich hoffe, sie hat bessere Personenschuetzer!!!!! als die Killer das sind!!!!!

  5. 5
    CamisaAzul

    Wünsche ihr, trotz allem, viel Glück und ein langes Leben, aber Mitleid kann ich für diese Frau nicht aufbringen.
    Das perfide Treiben des Regimes, welches sie jahrelang tatkräftig unterstützt hat, bekommt sie nun am eigenen Körper zu spüren, dass nenne ich mal Karma!!

  6. 6
    Der Bettler

    Verehrter Colibri, piep… einfach Danilo Anderson 18.11.2004 googeln,dann haben Sie ihren Beweis.

  7. 7
    colibri

    Verehrter Bettler, du scheinst der einzige zu sein, der die Antworten nicht verstanden hat. Es wird von Ortega Díaz gefordert, dass sie die Korruptionsbeweise endlich vorlegt.

    „Ortega bekräftigte zudem, dass sie eindeutige Beweise dafür hat, dass sich Präsident Nicolás Maduro in betrügerischer Absicht mit öffentlichen Mitteln bereichert hat.“ (siehe Artikel)

  8. In keinem Land Lateinamerikas wäre sie sicher und am wenigsten in Kolumbien.USA müsste sie komplett die Karten auf den Tisch legen.Europa könnte sein,in Hamburg ist die Venezolanische Konsulin,eine nahe Verwandte von Ortega.

  9. 9
    Iv Stein

    Na und ich war so stolz das die rumanischen Politiker die koruptesten seien.Sehe da es gibt größere Ganoven.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!