Emmanuel Macron: Nicolás Maduro hat eine Diktatur in Venezuela geschaffen

Datum: 29. August 2017
Uhrzeit: 15:11 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In seiner ersten großen Rede zur Außenpolitik hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron die chaotischen Zustände im südamerikanischen Land Venezuela scharf verurteilt. Nach seinen Worten hat Nicolás Maduro eine Diktatur geschaffen.

„In Venezuela versucht eine Diktatur zu überleben (sich zu verewigen). Unsere Bürger verstehen nicht, dass einige Menschen mit dem Regime, das in Venezuela etabliert wurde, so selbstgefällig umgegangen sind“, so Macron.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Miguel

    Na, wenn man jahrelang nur Gelder veruntreut und durch Korruption gestohlen hat, wandert man nach einem Regierungswechsel unweigerlich ins Gefängnis. Da macht man natürlich alles, dem zu entgehen.
    Mehrere Regierungsnahe haben sich Luxusgüter geschaffen, die man mit normalen, selbst überhöhten Einkommen, nie erreichen könnte.
    Dafür hat die überwiegende Bevölkerung ein Einkommen von durchschnittlich 20€.
    Weltweit vergessen Regierungsvertreter, dass sie vom Volk gewählt worden sind und diese zu vertreten haben.
    Es gibt tausende Organisationen unter anderem auch Hilfsorganisationen für Menschen, die unter normalen Regierungen keine Unterstützung bedürften, aber nicht eine, die diesem schändlichen Treiben ein Einhalt gebietet.

  2. Danke,noch einer der dies jetzt erst merkt ! Möge den Worten , Taten folgen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!