Hurrikan „Irma“ : Reise- und Sicherheitshinweise USA

zugbahn

Es gilt die höchste Alarmstufe (Grafik: TVScreen)
Datum: 08. September 2017
Uhrzeit: 10:16 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Hurrikan „Irma“ hat als „Major Hurricane“ der höchsten Kategorie 5 mit Winden von mehr als 250 km/h die nordöstliche Karibik einschließlich der US-amerikanischen Jungferninseln und Puerto Rico überquert und wird im weiteren Verlauf voraussichtlich am Wochenende (9./10. September 2017) auf Florida treffen. Für die Region wurde bereits der Ausnahmezustand verhängt. Bewohner und Touristen des Monroe County (Florida Keys), in weiten Teilen des Miami-Dade-County (A-, B- und C-Zonen, darunter ganz Miami Beach und küstennahe Gebiete von Miami) sowie auch von Teilen des Broward- und Collier-County (Marco Island) müssen die Gegend verlassen und sich in Sicherheit bringen.

Der Flughafen Miami International wird voraussichtlich am 8. September 2017 geschlossen und steht nicht als Notunterkunft zur Verfügung. Der Flughafen in Orlando soll bis einschließlich 9. September geöffnet bleiben. Lokalen Behörden zufolge gibt es keine Schutzräume (Shelter) in Miami Beach. Für die Evakuierung stehen Gratis-Shuttle-Busse an 25 Punkten in Miami Beach zur Verfügung. Diese sollten genutzt werden.

Für weitere Informationen können sich Betroffene an die amtliche Hotline-Nummer 311 wenden. Es gilt die höchste Alarmstufe und es muss mit starken Stürmen, heftigen Regenfällen, Überschwemmungen und Erdrutschen gerechnet werden. Das deutsche Generalkonsulat Miami bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Auswärtiges Amt, 8. September 2017

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!