Hurrikan „Maria“ zieht Richtung Punta Cana – Update

maria

Der Wirbelsturm der Kategorie 2 auf der Saffir-Simpson-Hurrikan-Skala zieht mit Windgeschwindigkeiten von fast 200 km/h Richtung Hispaniola (Grafik: NOAA)
Datum: 21. September 2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Hurrikan „Maria“ hat auf Puerto Rico mindestens ein Todesopfer gefordert und schwere Verwüstungen hinterlassen. Der Wirbelsturm der Kategorie 2 auf der Saffir-Simpson-Hurrikan-Skala zieht mit Windgeschwindigkeiten von fast 200 km/h Richtung Hispaniola (Dominikanische Republik, Haiti) und liegt etwa 85 Kilometer nordöstlich von Punta Cana. Computersimulationen gehen davon aus, dass „Maria“ die Dominikanische Republik nicht dirket treffen wird.

Insgesamt hat „Maria“, der als erster Orkan der Kategorie 4 in mehr als 80 Jahren auf Puerto Rico getroffen ist, bisher zehn Menschen das Leben gekostet. In Bavaro und Punta Cana (DomRep) wurden Touristen in Notunterkünfte evakuiert, etwa dreißig Flüge storniert. Die Häfen in La Romana, Samana, Arroyo Barril, Puerto Plata und Manzanillo wurden geschlossen.

Update, 22. September

Hurrikan „Maria“, inzwischen ein Wirbelsturm der Kategorie 3, bewegt sich mit anhaltenden Winden von 205 Kilometern pro Stunde Richtung Turks- und Caicosinseln und Südostbahamas. Der Orkan wird die Inseln am Donnerstagabend/ Freitagmorgen Ortszeit passieren. Mittlerweile gibt es in der Karibik über 30 Todesfälle (zwei in Guadalupe, 15 in Dominica, 12 in Puerto Rico und drei in Haiti). In der Dominikanischen Republik sind 140.000 Menschen ohne Strom, 2.991 Häuser sind zum Teil schwer beschädigt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!