Venezuela: Schulden im letzten Quartal bei 6,5 Milliarden US-Dollar

dollar

Auf dem Parallel-Markt durchbricht der US-Dollar fast täglich eine neue Schallmauer (Foto/Grafik:Dolartoday)
Datum: 21. September 2017
Uhrzeit: 10:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach Angaben des Finanzplaners „Torino Capital LLC“ belaufen sich die konsolidierten Schulden Venezuelas bis Ende des Jahres auf 6,5 Milliarden US-Dollar. Zwischen Oktober und November muss das südamerikanische Land 3,768 Milliarden US-Dollar an Amortisationen und Zinsen sowohl an Staatsanleihen als auch an Pdvsa-Anleihen zahlen. Die Gesellschaft weist darauf hin, dass im kommenden Jahr 22,5 Milliarden und im Jahr 2019 rund 25,2 Milliarden US-Dollar fällig werden.

„Diese Zahlen sind definitiv zu hoch im Vergleich zu der Fähigkeit des Landes, harte Währungseinnahmen zu generieren. Zum Beispiel entspricht der geschätzte Schuldendienst 65,4% der geplanten Exporte bis 2018. Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass trotz Umstrukturierung/Umschuldung (China, Russland) all diese Schulden bezahlt werden“, so ein Sprecher des Unternehmens.

Die Zentralbank von Chile gab am Mittwoch (20.) bekannt, dass sie eine bilaterale Kreditlinie mit Venezuela widerrufen hat. „Die fortschreitende Verschlechterung der Finanzindikatoren und das Verhalten der Zentralbank von Venezuela haben in den vergangenen Jahren mehrfach den Rahmen dieses Abkommens verletzt. Um unsere Vermögenswerte zu schützen, haben wir diese Maßnahme veranlasst“, lautet die Mitteilung der Zentralbank von Chile.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!