Öko-Tourismus im Schutzgebiet Amarakaeri

amazonas

Die Region Madre de Dios gilt als eine der Regionen des peruanischen Regenwaldes mit der größten Biodiversität (Foto: Eca-Amarakaeri)
Datum: 12. Oktober 2017
Uhrzeit: 13:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die peruanische Öko-Tourismus-Industrie verzeichnet einen starken Besucheranstieg und soll nach Angaben der nationalen Naturschutzbehörde SERNANP weiter ausgebaut werden. Nachdem bereits vor Jahren Öko-Tourismus-Projekte in der Region Oxapampa (Pasco) und im Amazonasgebiet in Angriff genommen wurden, liegen nun Pläne für das Schutzgebiet Amarakaeri vor. Die Region Madre de Dios gilt als eine der Regionen des peruanischen Regenwaldes mit der größten Biodiversität. In dem Gebiet gibt es insgesamt sieben unterschiedliche Naturräume, die durch die nationale Gesetzgebung geschützt werden.

Insgesamt wurden mehr als eine Million peruanische Sol (1 US Dollar – 3,2555 peruanische Sol) für die Verbesserung der Öko-Tourismus-Dienstleistungen von sechs einheimischen Gemeinden des Amarakaeri-Schutzgesbietes genehmigt. Laut SERNANP wird der Betrag in die Entwicklung von touristischen Paketen, Besucherhilfemodule, Dolmetscherzentren, Flusstransportausrüstung und Unterkunftsmodule investiert. Das Vorhaben beinhaltet auch einen umfassenden Marketingplan und verschiedene Geschäftsmodelle für die einheimischen Gemeinden Boca Isiriwe, Diamante, Puerto Azul, San Miguel de Shintuya, Puerto Luz und Masenawa, die innerhalb der Pufferzone des Schutzgebietes liegen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!