Nicolás Maduro droht Gouverneuren der Opposition

madburo

Maduro in einer vom TV übertragenen Rede (Foto: TVScreen)
Datum: 21. Oktober 2017
Uhrzeit: 13:22 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Staatsoberhaupt Nicolás Maduro hat am Freitag (20.) damit gedroht, regionale Wahlen in den Bundesstaaten zu wiederholen, in denen die illegitime Verfassunggebende Nationalversammlung (ANC) nicht anerkannt wird. „Jeder, der Gouverneur sein will, muss die Nationale Konstituierende Versammlung anerkennen. Tut er dies nicht, werden die Wahlen in den Bundesstaaten wiederholt, in denen die Konstituierende Versammlung nicht anerkannt wird“, so Maduro in einer vom TV übertragenen Rede.

„Wenn die Wahlen wiederholt werden, werden die Kandidaten, die gewonnen haben und das Gesetz und die Verfassung nicht respektieren wollen, disqualifiziert werden“. Die venezolanische Opposition hatte angekündigt, dass sich ihre fünf Gouverneure nicht von der verfassungsgebenden Versammlung vereidigen lassen werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Galgo

    ok., alles klar, selbst die 5 werden ihre Ämter verlieren, wird auch besser so sein. Was nützen 5 die sich gegen ein Regime aufstellen? Nun muss nochmals das Volk auf die Strasse, aber diesmal richtig, geballt, Alle, ohne Ausnahmen. Oder wir warten einige Jahrzehnte ab und hoffen auf ????? Bueno, dass der heilige Geist mal vorbei sieht und was ändert? Kann natürlich etwas sehr lange dauern, die sind ja gerade erst am Anfang mit ihrem Marxismus (?), rette sich wer kann, jedenfalls verstehe ich jeden der Fersengeld gibt.

  2. 2
    Gast

    Irgend wie kommt mir das Volk so vor als brauchen Sie diese Sado-Masa Spiele??
    Da wird jeden Tag die Seele verkauft für ein paar Lebensmittel die dann teurer
    Weiterverkauft werden ohne sich um den Sinn zu kümmern.
    Eine Prognose zu machen für hab ich mir schon lange Abgewöhnt dazu kenne ich Kuba viel zu gut
    um zu wissen wo das hinführt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!