Alarm in Mexiko: 193 Tonnen der blauen Agave gestohlen

schnaps

Gewöhnlicher junger Tequila wird vor allem außerhalb von Mexiko oft mit Salz und Zitrone/Limette genossen (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 26. Oktober 2017
Uhrzeit: 13:08 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Tequila ist der bekannteste Mezcal und wird in der Umgebung der Stadt Tequila im mexikanischen Bundesstaat Jalisco und in vier weiteren Staaten aus dem Herzen der blauen Agave (Agave tequilana Weber, azul, Agavaceae) gewonnen. Dieses Herz wird von den Einheimischen „Das Haus des Mondes“ genannt, was in der Indianersprache Nahuatl „Mezcal“ heißt. Die blaue Agave, aus der in Mexiko 273 Millionen Liter Tequila pro Jahr produziert werden, ist heute die Beute des Verbrechens in Jalisco, dem wichtigsten Produktionsstaat des traditionellen nationalen Getränkes.

Nach Angaben der Behörden wurden in diesem Jahr bisher 193 Tonnen Agave tequilana weber variedad azul gestohlen. Der Verlust von über 5.000 Agavenpflanzen ist nicht unbedeutend wenn man bedenkt, dass es zwischen 5 und 7 Jahren dauert, um das Herz der Agave für die Produktion von Tequila verwenden zu können. Dieser Mangel führt zu einen illegalen Markt, der den Verbraucher täuscht und zur Verwendung von Ethylalkohol führt, der zu schweren gesundheitlichen Schäden führen kann. Um die Qualität des Tequila sicherzustellen gibt es bereits seit langer Zeit eine eigene Tequila Behörde, (Consejo Regulador del Tequila), welche die gleichbleibende Qualität von Anbau bis Abfüllung sicherstellt.

Aus diesem Grund haben die Produzenten in den letzten sechs Monaten mit den lokalen Behörden und Gesetzgebern in Jalisco auf Änderungen im Strafgesetzbuch gedrängt, um den Diebstahl von Agaven zu kriminalisieren und mit Gefängnis zu bestrafen. Am Dienstag (24. Oktober) wurde eine neue Strafrechtsreform veröffentlicht, die für den Raub des Tequila-Rohstoffs Gefängnisstrafen zwischen 5 und 15 Jahren vorsieht.

Im Jahr 2016 kultivierten die Produzenten 43 Millionen Agavenpflanzen, um 273 Millionen Liter Tequila zu produzieren. Gegenwärtig gibt es 345 Millionen Agavenpflanzen in 181 Gemeinden des Landes, die durch die Ursprungsbezeichnung Tequila geschützt sind. Von der Gesamtzahl der Pflanzen beherbert der Bundesstaat Jalisco 298 Millionen Stück.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!