„LATAM Airlines“: Neues Gastronomiekonzept auf Langstreckenflügen

latam

LATAM Airlines Group ist eine der weltweit größten Airline-Gruppen hinsichtlich der Netzwerk-Verbindungen (Fotos: Latam)
Datum: 08. November 2017
Uhrzeit: 14:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die LATAM Airlines Group hat am Dienstag (7.) ihr neues Gastronomiekonzept für die Economy Class ihrer internationalen Langstreckenflüge (länger als sieben Stunden) vorgestellt. Der Service ist bereits auf Flügen von und nach Chile verfügbar, die Destinationen in Europa, den USA und Ozeanien bedienen. Bis Ende 2017 soll das neue Onboard-Menü im gesamten internationalen Streckennetz der Airline-Gruppe eingeführt werden. Insgesamt hat das Unternehmen über 300 neue Gerichte kreiert, die auf 64 Flügen pro Tag durchschnittlich 14.000 Passagieren serviert werden. LATAM ersetzt damit die traditionelle Bordverpflegung durch eine Auswahl an individuellen Gourmetgerichten, die rund 50 Prozent mehr Inhalt bieten und aus der lateinamerikanischen, internationalen und vegetarischen Küche stammen. Den Passagieren wird ein Menü mit drei Auswahlmöglichkeiten für Mittag- oder Abendessen angeboten, darunter ein warmes Gericht, eine vegetarische Variante oder eine kalte Alternative – jeweils von einem Getränkeservice und einem süßen Snack begleitet. Außerdem kann zwischen zwei Frühstücksvarianten gewählt werden. Dabei entstehen keine zusätzlichen Kosten für die Reisenden.

„Wir bei LATAM haben uns zum Ziel gesetzt, unseren Passagieren ein unvergleichliches Reiseerlebnis zu bieten. Als Feedback erhalten wir von unseren Reisenden immer wieder, dass die Gastronomie an Bord eines der wichtigsten Unterscheidungsmerkmale ist. Deshalb haben wir ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis entwickelt, das eine unvergleichliche Qualität, Komfort und Vielfalt bietet“, sagt Claudia Sender, Senior Vice-President der LATAM Airlines Group.

Das neue gastronomische Konzept wurde über 16 Monate gemeinsam mit Airline-Catering-Experten im Gategroup Innovation Centre in Amsterdam entwickelt, wobei das Reiseerlebnis im Mittelpunkt des kreativen Prozesses stand. Von Beginn an arbeitete das Catering-Team von LATAM eng mit der Kabinenbesatzung sowie den Küchenchefs von Gategroup zusammen, die auch Servicezeit und die Einschränkungen der Bordküche berücksichtigten.

„Die Passagiere standen während des gesamten Entwicklungsprozesses im Mittelpunkt jeder Entscheidung. Wir sind bei jedem Schritt auf ihre Bedürfnisse eingegangen und arbeiteten eng mit Branchenexperten zusammen, um sicherzustellen, dass es an Bord wie geplant umzusetzen ist. Jedes Detail war uns wichtig – von den Zutaten bis hin zur Zubereitung und zum Servieren der Gerichte“, so Sender weiter. LATAM führte 14 Testflüge durch, bei denen die Passagiere über das allgemeine Flugerlebnis befragt wurden. Die durchschnittliche Zufriedenheit verbesserte sich mit dem neuen Mahlzeitenkonzept um 28 Prozentpunkte im Vergleich zum bisherigen Service in der Economy Class auf Langstreckenflügen.

LATAM Airlines Group ist eine der weltweit größten Airline-Gruppen hinsichtlich der Netzwerk-Verbindungen, die Passagierflüge zu 140 Destinationen in 25 Länder anbietet. Die Airline-Gruppe ist in sechs binnenländischen Märkten Lateinamerikas, darunter Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Ecuador und Peru vertreten. Weiterhin bedient die Airline-Gruppe Destinationen in Europa, den USA, der Karibik, Ozeanien, Afrika und dem Rest Lateinamerikas. Die LATAM Airlines Group beschäftigt mehr als 43 Millionen Mitarbeiter und führt täglich rund 1.300 Flüge durch, jährlich werden 67 Millionen Passagiere weltweit befördert. Die bei der Airline-Gruppe im Einsatz befindliche Flotte umfasst 303 Flugzeuge mit einem Durchschnittsalter von sieben Jahren, darunter Modelle des Typs Boeing 787, Airbus A350, A321 und A320 neo. Damit gehört die Flotte zu den jüngsten und modernsten der Branche. Die Vielfliegerprogramme LATAM PASS und LATAM FIDELIDADE haben mehr als 24 Millionen Mitglieder weltweit.

Die LATAM Airlines Group (vorher LAN Airlines) umfasst Tochtergesellschaften in Peru, Argentinien, Kolumbien und Ecuador wie auch LATAM Cargo und ihre Tochtergesellschaften. Zudem gehören dazu TAM S.A. und ihre Tochtergesellschaften TAM Linhas Aéreas S.A., inklusive ihrer Geschäftseinheiten TAM Transportes Aéreos del Mercosur S.A., TAM Airlines (Paraguay) sowie Multiplus S.A.
Momentan wird an der Implementierung der neuen Marke LATAM Airlines, die LAN, TAM und ihre Tochtergesellschaften einschließt, gearbeitet. Erste Veränderungen des Markenauftritts sind an Flughäfen und der Lackierung von aktuell 43 Flugzeugen bereits sichtbar.

LATAM Airlines Group ist die einzige Airline-Gruppe Lateinamerikas und eine von nur zwei Airline-Gruppen weltweit, die im Dow Jones Sustainability Index (DJSI) geführt wird. Im Jahr 2016 wurde die LATAM Airlines Group bereits zum dritten Mal in Folge im DJSI gelistet und konnte somit ihre führende Branchenposition in Bezug auf nachhaltiges Wirtschaften bestätigen. Die Aktien werden an den Börsen in Santiago und New York in Form von ADRs und an der Börse in São Paulo in Form von BDRs gehandelt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!