Chile: Export von „Vermehrungsmaterial“ boomt

baum

Chile ist zum Mode-Lieferanten der lateinamerikanischen Obst-Industrie geworden (Foto: Prefeitura de Itanhaém)
Datum: 10. November 2017
Uhrzeit: 13:16 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Export von Pflanzen und Pflanzenerzeugnissen unterliegt bestimmten Vorschriften und ist nicht einfach. Es ist notwendig, potentielle Käufer zu besuchen, zu wissen, wo gepflanzt wird und dadurch die beste Kombination von Veredelung und Vielfalt anzubieten. Nach Abschluss des Kaufvertrags wird außerdem eine Einfuhrbewilligung in das Zielland benötigt, entsprechend den Bestimmungen des Empfängerlandes findet eine Kontrolle und gegebenenfalls eine Laboruntersuchung der pflanzlichen Sendungen statt. Im südamerikanischen Land Chile boomen die Ausfuhren von „Vermehrungsmaterial“ (Saatgut, Pflanzen und Zwiebeln) und erreichten im Jahr 2016 rund 19,2 Millionen US-Dollar. Dies ist eine interessante Steigerung von 18% gegenüber 2015 und 2012, als die Ausfuhren nur 8 Millionen US-Dollar betrugen.

Chile ist zum Mode-Lieferanten der lateinamerikanischen Obst-Industrie geworden, von den Rebstöcken für Tafeltrauben in Peru über Erdbeersetzlinge nach Brasilien und Mexiko bis hin zu Avocados für Kolumbien. In den ersten sieben Monaten des Jahres 2017 beliefen sich die Baumschul-Ausfuhren auf 20 Millionen US-Dollar und lagen damit über dem Vorjahreswert. In Lateinamerika gibt es eine ungedeckte Nachfrage nach Pflanzen, mehr als 60% der chilenischen Produktion geht ins Ausland.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!