US-Ölkonzern ConocoPhillips und Ecuador erzielen Einigung

conoco

ConocoPhillips ist ein international tätiger Energiekonzern und gilt als der drittgrößte US-Ölkonzern (Foto: ConoCo)
Datum: 04. Dezember 2017
Uhrzeit: 17:59 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der US-Ölkonzern „ConocoPhillips“ (NYSE:COP) gab am Montag (4.) bekannt, dass er eine Einigung über die Zahlungsbedingungen für „Burlington“, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von „ConocoPhillips“, durch die Republik Ecuador im Rahmen eines Schiedsspruchs des Internationalen Zentrums zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten (ICSID) vom Februar 2017 erzielt hat. Im Rahmen der Vereinbarung wird „ConocoPhillips“ insgesamt 337 Millionen US-Dollar von Ecuador zurückfordern. Am 1. Dezember 2017 zahlte Ecuador 70 US-Millionen Dollar, der Restbetrag von 262 Millionen US-Dollar bis April 2018.

„Wir freuen uns, dass die Regierung Ecuadors sich an die Rechtsstaatlichkeit hält und konstruktiv mit uns zusammengearbeitet hat, um zu einer für beide Seiten akzeptablen Lösung zu kommen“, so Janet Langford Carrig, Vize-Präsidentin von ConocoPhillips.

Im Dezember 2012 entschied das ICSID-Tribunal, dass Ecuador die bedeutenden Ölinvestitionen des Unternehmens in den Blöcken 7 und 21 unrechtmäßig enteignet hat, was einen Verstoß gegen das bilaterale Investitionsabkommen zwischen den USA und Ecuador darstellt. Im Februar 2016 erließ das Tribunal einen Schiedsspruch über Schadenersatz und im August 2017 hob das ICSID Annullierungskomitee den Aufschub der Vollstreckung des Schiedsspruchs auf, so dass „ConocoPhillips“ mit der Vollstreckung des Schiedsspruchs beginnen konnte.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!