<script>

US-Repräsentantenhaus billigt Entsendung von humanitärer Hilfe nach Venezuela

betteln

Der Linkspopulismus in Venezuela hat kriminelle Ausmaße erreicht (Foto: AlexProimos)
Datum: 08. Dezember 2017
Uhrzeit: 12:33 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das US-Repräsentantenhaus hat am Donnerstag (7.) einen Gesetzentwurf gebilligt, der das Außenministerium anweist mit Nichtregierungsorganisationen zusammenzuarbeiten um Nahrungsmittel, Medikamente und technische Hilfe nach Venezuela zu entsenden. Der Entwurf – von den Republikanern Ileana Ros-Lehtinen, Mario Diaz-Balart sowie den Demokraten Eliot Engel und Albio Sires eingebracht – will dem Außenministerium 90 Tage Zeit geben, einen Plan für die Verteilung humanitärer Hilfe zu entwickeln.

Engel ermahnte die Senatoren, „diesen Gesetzesentwurf sofort zu verabschieden, damit er bis Ende des Jahres den Präsidenten erreichen kann“. Wenn Venezuelas Staatsoberhaupt Maduro die Aktion ablehnt sieht der Gesetzentwurf vor, dass Präsident Donald Trump den US-Botschafter in der UNO anweist, auf eine Resolution zu drängen, die Caracas dazu auffordert, die Spenden zu empfangen und zu verteilen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!