Weihnachten in Quito: Größte Krippe in Lateinamerika

weihnachten

Die neun Teile, aus denen sich die riesige Krippe zusammensetzt, sind 10 bis 35 Meter hoch (Foto: Twitter)
Datum: 22. Dezember 2017
Uhrzeit: 14:30 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die ecuadorianische Hauptstadt Quito hat die größte Krippe Lateinamerikas. Auf dem Gipfel des Panecillo-Gebirges befindet sich die Szene aus Bethlehem, die aufgrund ihrer bis zu 35 Meter hohen Figuren aus allen Teilen der Stadt zu sehen ist. Zur majestätischen Statue der Jungfrau Maria, die diesen Berg krönt und die aus 7.400 nummerierten Teilen besteht die wie ein Puzzle zusammengefügt wurden, werden in dieser Weihnachtszeit acht weitere Figuren zu dieser religiösen Szene von gewaltigen Ausmaßen zusammengefügt.

Die neun Teile, aus denen sich die riesige Krippe zusammensetzt, sind 10 bis 35 Meter hoch. Alle sind beleuchtet, so dass sie nachts von allen Teilen der Stadt aus gesehen werden können. Für die Beleuchtung des Jesukindes, Maria, Josef, der heiligen drei Könige und des Sterns werden 19.200 konventionelle Glühbirnen und 660 LED-Röhren verwendet, die die Silhouetten dieser Bilder zeichnen und die Bewohner und Besucher von Quito genießen können.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!