<script>

Weitläufiges Maya-Netzwerk im Dschungel von Guatemala entdeckt

maya

Zentralamerika ist reich an archäologischen Ausgrabungsstätten, die Aufschluss über die Lebensweise der alten Kulturen geben und von wichtiger Bedeutung für die Identität der Bewohner Zentralamerikas sind (Foto: Central America Tourism Agency)
Datum: 03. Februar 2018
Uhrzeit: 10:40 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Eine Gruppe von Forschern hat im zentralamerikanischen Land Guatemala eine bisher unbekannte Maya-Stätte mit rund 60.000 Bauwerken entdeckt. Den Fund im Departamento Petén (Norden) machten die Wissenschaftler mit einer speziellen Lasertechnologie (Lidar), mehr als 2.100 Quadratkilometer konnten kartografiert werden. Gefunden wurden unter anderem landwirtschaftliche Flächen, Bewässerungskanäle, Häuser, Paläste und Verteidigungsbefestigungen. „Ich denke, dies ist einer der größten Funde in über 150 Jahren Maya-Archäologie“, erklärte Stephen Houston, Professor für Archäologie und Anthropologie an der Brown University.

Die Laseraufnahmen zeigen, dass die Maya das Land in dem Gebiet fast vollständig kultivierten. Die Archäologen gehen davon aus, dass rund zehn Millionen Menschen in der Region lebten. „Alles ist auf den Kopf gestellt. Das Ausmaß und die Bevölkerungsdichte wurden stark unterschätzt und liegen tatsächlich drei oder vier Mal höher als bisher angenommen“, analysiert der Archäologe Thomas Garrison vom Ithaca College.

Die Gruppe von Wissenschaftlern nutzte Lidar, um das dichte Baumdach digital zu entfernen und eine 3D-Karte zu erstellen. Dadurch wurde erst ersichtlich, was sich wirklich unter der Oberfläche des heute unbewohnten Regenwaldes von Guatemala befindet.

„Lidar revolutioniert die Archäologie so, wie das Weltraumteleskop Hubble die Astronomie revolutionierte“, so Francisco Estrada-Belli, Archäologe an der Tulane University, gegenüber National Geographic. „Wir werden 100 Jahre benötigen, um alle [Daten] durchzugehen und wirklich zu verstehen, was wir sehen.“

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!