<script>

Glücksspiel in Südamerika – eine Übersicht

casa-rosada

In Argentinien ist Glücksspiel legal, im Nachbarland Brasilien ausser staatlichem Lotto komplett verboten (Foto: Pixabay/PD)
Datum: 11. Februar 2018
Uhrzeit: 09:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das Spielen um teilweise recht hohe Geldbeträge ist in vielen Ländern der Welt eine anerkannte Freizeitbeschäftigung. Leider sehen die Bestimmungen und Gesetze in den verschiedenen Ländern, keine einheitliche Linie vor, aus diesem Grund bieten wir euch heute einmal einen kleinen Überblick über die wichtigsten Regionen in Südamerika. Immerhin ist Amerika selbst ja bekannt für seine große Glücksspielkultur, allerdings wie sich das im Süden des Kontinents fortsetzt ist jeweils individuell zu betrachten.

Glücksspiel in Argentinien

Argentinien ist für seine große Glücksspielkultur bekannt, Egal ob es sich hier um Spielhallen oder Spielhöllen handelt. Pferderennen, Hunderennen, Poker, Online Casinos und vieles mehr sind hier kein Problem. Zwar wird momentan, selbst unter mithilfe der jeweiligen Glücksspielsparten, nach einer Lösung zu einer Regulierung gesucht, aber derzeit sind noch zu viele einzelne Gesetze, Steuern und Verordnungen im Umlauf. Wer in Argentinien spielen will, der sollte sich lieber direkt bei einer behördlichen Stelle informieren was erlaubt ist und was nicht. Ansonsten könnte schon das online zocken in einem der Book of Dead casinos schnell zu Problemen führen, obwohl anderorts dem Onlinespiel frei gefrönt werden darf. Argentinien hat da ein bisschen Chaos.

Glücksspiel in Peru

Peru hat bereits eine Landeseinheitliche Lösung gefunden. Das Glücksspiel ist in Peru grundsätzlich erlaubt und benötigt eine staatliche Lizenz. Eigentlich hatte man abgewägt ob ein Verbot von Glücksspielen sinnvoll sei, aber die Regierung erachtete es als bewiesen das die Investition in die Umsetzung von Regulierungsmaßnahmen deutlich vielversprechender sei, als ein generelles Verbot das ausschließlich Geld kosten würde. Dennoch benötigt die Glücksspielindustrie in Peru noch einiger Arbeit, da derzeit nahezu alles offen ist und somit ganzen Glücksspielringen die Welt offen steht. Ohne eine entsprechende staatliche Kontrolle und Regulierung wird der markt hier offen bleiben für kriminelle Geschäfte. Den ambitionierten Spieler muss das allerdings weniger jucken, es sei denn er besteht auf ein faires Spiel.

Glücksspiel in Chile

Seit die Militärdiktatur in Chile gefallen ist hat dieses Land vieles in Sachen Glücksspiel getan. Natürlich war es vormals verboten, aber heute ist Chile offen für Sportwetten, Casinos und Lotterien. Sogar eine staatliche Lotterie wurde ins Leben gerufen und erfreut sich großer Beliebtheit. Chile gilt ein wenig als Vorreiter für Südamerika, denn hier ist bereits seit 2005 die Liberalisierung des Glücksspieles im Gange. Es darf davon ausgegangen werden das die Arbeit auch hier noch nicht vorbei ist, aber die Regierung arbeitet daran. Der Grundstein für ein legales Glücksspielumfeld und staatlich lizensierte Casinos ist jedenfalls bereits seit Jahren gegeben.

Glücksspiel in Paraguay & Uruguay

Beide Länder stellen zwar nur eine kleine, dafür aber staatlich lizensierte und regulierte Glücksspielindustrie zur Verfügung. Gerade die nationalen staatlichen Lotterien erfreuen sich großer Beliebtheit, aber auch Sportwetten und Pferderennen sind hier und da zu finden. Die Industrie in beiden Ländern ist nicht besonders ausgeprägt, man findet kaum offizielle Spielhallen oder gar luxuriöse Casinos, dafür ist hier aber alles legal und ordentlich reguliert.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!